Niemals Gewalt! – Gruppenklimaprojekte der 5.Klassen in der Mittelschule Neumark

Astrid Lindgren schrieb 1978, als sie für ihre Bücher den „Friedenspreis des Deutschen Buchhandels“ erhielt, ihre berühmte Rede “ Niemals Gewalt!“ . Darin stellt sie sich die Frage, warum es Gewalt gibt und wie man die Welt friedlicher gestalten kann. Ihrer Meinung nach kann es nur Frieden geben, wenn Erwachsene gegenüber Kindern auf Gewalt verzichten.Doch auch Kinder untereinander werden sehr häufig gemein und aggressiv. Um auf diese Problematik hinzuweisen und dagegen zu wirken, veranstalteten die Klassen 5a und 5b am 13. bzw. 14.11.07, dem 1oo. Geburtstag von Astrid Lindgren, je einen Projekttag, der durch den Verein für Aktivität und Prävention (VAP) e.V. sehr abwechslungsreich gestaltet wurde.
Die Schüler wurden von dem Trainern Torsten Badstübner sowie Mike und Ronny u.a. in Kommunikation, Konflikttraining oder Werte- und Normentraining unterrichtet. Zwischen der Vermittlung des Notwehrparagrafen und der Menschenrechte, dem Umgang mit Gefühlen und den Streitregeln wurde immer wieder Selbstverteidigung trainiert. So wurde selbst der „Nebel der Normen“ nicht langweilig. Die Schüler lernten die Rolle des Opfers genauso wie die des Täters kennen. Ihnen wurde beigebracht, wie Gewalt entsteht und wie man ihr entgegen wirkt. Es wurden Hilfsmöglichkeiten vorgestellt und erklärt, wann die gelernte Selbstverteidigung überhaupt angewandt werden darf.
Nach 7 Stunden waren die Schüler geschafft, hatten ein Lächeln auf den Lippen und wussten, wie sich der oft missverstandene Klassenkamerad in der Pause fühlt, wenn er vielleicht wieder einmal am Schuhregal weggeschuppst wurde. Mit vielen positiven Eindrücken und einem Zertifikat des VAP e.V. verließen die Schüler die Schule, um ihr Leben hoffentlich gewaltfrei zu meistern.

Simone Dürbeck