.
.


Aktuell

Weiterleitung zum Speiseplan der Schule

 

 

12.09.2017 Der Sturm

In der Nacht vom 12.9.2017 bis zum 13.9.2017 gab es einen starken Sturm. Besonders betroffen war die Grundschule Neumark mit ihren zwei Kastanienbäumen, die am Eingang stehen. Am nächsten Tag, dem 13.9.2017 spielten am Vormittag Kinder der Grundschule unter den Kastanienbäumen oder sammelten Kastanien. Kurz danach brach von der rechten Kastanie ein großer fetter Ast ab (die Kastanie war über 80 Jahre alt). In diesem Moment waren zum Glück keine Personen unter dem Baum. Am 19.9.2017 kam ein Team von Baumfällern -  obwohl die Bäume unter Naturschutz standen. Sie sägten die Bäume auf ungefähr 5m ab. Die Kastanienbäume wurden bis heute (27.09.2017) ganz weg gesägt. Aber zum Glück werden neue Setzlinge angepflanzt. Im Schulmuseum in der Grundschule Neumark sind noch wenige Blätter zu sehen. „Was wohl eine Kastanie in über 80 Jahren erlebt hat? Vielleicht haben Sie auch eine interessante Geschichte über die Kastanienbäume oder die Schule. Gern lesen wir sie und sammeln diese in der Chronik. Schreiben Sie sie auf und ab in den Briefkasten der Oberschule Neumark.

Ein Bericht von Ben Hiemann, Johannes Oettel und dem Neigungskurs „So lernten schon meine Großeltern“ der Oberschule Neumark.

 

Kastanie 1

Kastanie 2

Die Baumfäller bei der Arbeit.

Kastanie 3

Die Mitglieder des Neigungskurses unter Leitung von Frau Simone Dürbeck: Ben Hiemann, Johannes Oettel, Toni, Alisa, Jenniffer, Tine, Angelique, Linus Petzold und Nikolas Obst, Max Bochmann

 

06. / 07.09.2017 ADAC Fahrradturnier der sechsten Klassen

Traditionell fand auch in diesem Schuljahr wieder das ADAC Fahrradturnier an unserer Schule statt. Am 6.und 7. September 2017 nahmen alle Schüler der sechsten Klassen daran teil.

Zunächst wurde den Schülern von Verkehrserzieher Andy Weiß klargemacht, dass durch immer mehr Autos der Straßenverkehr auch gefährlicher wird.

Die Fahrzeuge werden immer schneller. Selbst bei modernen Autos haben die Fahrer eine Reaktionszeit, und der Anhaltweg setzt sich aus dem Reaktionsweg und dem Bremsweg zusammen. Unsere Reaktionszeit wiederum ist abhängig von Müdigkeit, Krankheit, Ablenkung oder Handynutzung. Der Bremsweg hingegen ist u. a. abhängig von den Reifen des Fahrzeuges und den Wetterbedingungen.

Die Schüler staunten über den langen Bremsweg bei einer Vollbremsung. Alle Schüler durften dann selbst im Auto mit dem Verkehrserzieher eine Voll-bremsung erleben.

Anschließend trainierten die Kinder ihre Geschicklichkeit am Fahrrad. Dazu gehörten das Fahren durch Kegel, Fahren über ein Brett und einhändiges Fahren.

Die schnellsten und geschicktesten Fahrer wurden ausgezeichnet.

 

ADAC 3

Auch bei der Theorie war mitmachen angesagt.

 

ADAC 1

Die Siegerinnen (von links): 1. Platz: Johanna Böhm (6b), 2. Platz: Leah Hartstock (6b), 3. Platz: Norell-Sophie Ostertag (6c).

 

ADAC 2

Bei den Jungs gewannen (von links): 1. Platz: Cedric Hessel (6c), 2. Platz: Ben Gerisch (6b), 3. Platz: Henry Kohl (6b).

 

 

31.08.2017 Holocaust - Zeitzeugin fasziniert unsere Oberschüler

Am 31.08.2017 war die Zeitzeugin Alodia Witaszek Napierala (geb. 03.01.1938) zu Besuch an unserer Schule. Es war ein Tag, der allen unter die Haut ging. Eine Woche vor dem Gedenktag der Opfer des Faschismus hörten wir einen Vortrag, der uns alle sehr bewegt hat.
Die Zeitzeugin stammt aus Polen und wurde in jungen Jahren in ein deutsches KZ verschleppt. Wegen ihres arischen Aussehens wurde sie später von einer deutschen Familie adoptiert. Sie lebte jahrelang in Deutschland, bis sie 1949 wieder nach Polen zurückkehrte. Der Kontakt zu ihrer deutschen Familie brach nie ab. Ihre leibliche Mutter und ihre Adoptivmutter wurden Freunde. Es war sehr mitreißend und machte uns sehr betroffen.
Wir erfuhren viele Details, die man so nicht annähernd in Büchern findet.
Erstaunt waren wir über die Offenheit, mit der unser Gast über die erlebten Ereignisse sprach und hatten großen Respekt vor Frau Witaszek Napierala.
Wir finden, dass sie eine starke und sehr mutige Frau ist. Sie hat für uns einen Vorbildcharakter.
Trotz der schlimmen Erlebnisse in ihrem Leben, verlor sie nie ihren Sinn für Humor.
Sie verkörpert für uns Geschichte. Pascal Preising fasste die Eindrücke der Schüler in Worte: „In einer packenden Art und Weise brachte sie die Erlebnisse fast lebensnah rüber“.

 

Zeitzeugin 2

Zeitzeugin Alodia Witaszek Napierala bei ihrem fesselnden Vortrag

 

Zeitzeugin 1

Zur Erinnerung erhielt Frau Witaszek Napierala eine Schatztruhe gefüllt mit Wünschen und Gedanken von ihren jungen Zuhörern

 

 

Genial sozial

Auch im vergangenen Schuljahr nahmen Schüler der Oberschule Neumark an der Aktion „genial sozial - Deine Arbeit gegen Armut“ teil. 149 Schüler der achten und neunten Klassen beteiligten sich an der Aktion. Für einen Tag tauschten die Schüler die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz, gewannen Einblicke in verschiedene Berufsfelder und konnten dort wertvolle Erfahrungen sammeln. Die Schüler arbeiteten bei Vereinen, Unternehmen, Geschäften und Privatpersonen. Insgesamt wurden 3391,80 € erwirtschaftet, davon gehen 70 % an soziale Projekte weltweit, 30 % verbleiben an der Schule und können dort für ein soziales Projekt verwendet werden.

 

genial sozial

Jean-Marie Raab (10a) mit der Teilnehmer - Urkunde

 

 

29.08.2017 Besuch der Feuerwehr Neumark

Am 29.08.2017 besuchten die neunten Klassen der Oberschule die Neumarker Feuerwehr. Im Rahmen des Chemieunterrichtes wurde dieser Ausflug von den beiden Chemnielehrerinnen Frau Marek und Frau Haseneyer durchgeführt. Zunächst erfuhren die Schüler durch einen Film, wie Brände entstehen können, wie lange die Ausbreitung dauert und wie man Brände bekämpfen kann.
Danach ging es in die Praxis, so wurde gezeigt, was passieren kann, wenn man Öl in einer Pfanne erhitzt und dies anschließend mit kaltem Wasser übergießt. Das zweite Experiment stellte unter Beweis, dass Benzin einen Brand fördert. Das dritte Experiment zeigte auf, was beim Erhitzen einer Plastikdose passiert.
Nach all dieser Aufregung schauten wir uns noch die Feuerwehrautos der Neumarker Feuerwehr an und konnten Fragen stellen.
Vielen Dank an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neumark.

Manja Schiller und Justin Klemm

 

Feuerwehr

Kameraden der FFW Neumark in Aktion

 

 

03.07.2017 Neigungskurs "Schüler werden Unternehmer" spendet erwirtschafteten Gewinn

Im Schuljahr 16/17 fand an der Oberschule der Neigungskurs „Schüler werden Unternehmer“ für die 9. Klassen statt. Ein ganzes Jahr beschäftigten sich die Schüler mit Fragen zu Unternehmensstrukturen, Aufgaben der Abteilungen, Werbeziele und Werbewirkung. Ein besonderer Schwerpunkt war die Buchführung. Und da alle Theorie nur in der Praxis erprobt werden kann, verkauften die Schüler selbst gemachte Flammkuchen, Pizza oder Wraps. Dabei wurde ziemlich schnell Gewinn erwirtschaftet. Dieser sollte für einem guten Zweck gespendet werden. Die Schüler entschieden sich mehrheitlich für die Zwickauer Tafel. Am 3. Juli 2017 konnte ein Betrag von 235,00 € an den Verein „Gemeinsam Ziele erreichen“ übergeben werden. Dieser ist Organisator der Zwickauer Tafel.

 

NK

Teamleiter R. Hutschenreuter und Lehrerin K. Lepsien bei der Übergabe der Spende

 

 

Juni 2017 Nonsens Olympiade

Zu einer schönen Tradition ist es an der Oberschule geworden, in der letzten Schulwoche vor den Ferien einen Wettbewerb mit nichtolympischen Disziplinen durchzuführen. Bei herrlichem Wetter traten die fünften bis neunten Klassen an, um an verschiedenen Stationen ihre Fähigkeiten zu testen. U.a. gab es Dreibeinlauf, Seilspringen, Wasserschöpfen und Zielwerfen mit Reifen.
Lehrer und Schüler hatten viel Spaß, der Schultag fand im Neumarker Freibad einen schönen Abschluss.

 

 

16.06.2017 Übergabe der Abschlusszeugnisse

Am Freitag, 16. Juni 2017 erhielten die Schüler der Abschlussklassen ihre Zeugnisse.
Das Neuberinnenhaus in Reichenbach bot dazu eine feierliche Kulisse.
Nachdem Schulleiter Günther Franke einen Rückblick auf die Jahre an der Neumarker Oberschule gehalten hatten, überreichten die Klassenleiter Thomas Richter, Heike Popp, Falko Schlemme, Kathrin Lepsien und Jens Reichelt die Abschlusszeugnisse. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Schulband.
Wir wünschen unseren Schulabgängern für ihr weiteres Leben viel Erfolg.

 

 

21.06.2017 Klassenfahrt nach Belantis

Vier Klassen der Oberschule fuhren am 21. Juni 2017 in den Freizeitpark Belantis.
80 Schüler der Klassenstufen sieben und acht, sowie sechs Lehrer nutzten den Tag, um bei herrlichem Sonnenschein viele verschiedene Attraktionen des Freizeitparkes auszuprobieren. Ob Wasserrutsche, Achterbahn oder Kettenkarrussel, überall gab es Spaß und Adrenalin.

Für alle Beteiligten war dies ein schöner Ausklang des Schuljahres.

 

 

31.05.2017 Krimiliteraturtage in der Schule

Vom April bis Juli geht es im Vogtland „kriminell“ zu. Viele tolle Veranstaltungen plant vor allem Petra Steps vom Syndikat.
Wir freuen uns, dass jedes Jahr auch ein Autor bei uns in der Schule vorbeischaut.
In diesem Jahr kam Wilfried Arenhövel aus Greiz. Seine vier Krimis für Kinder sind spannend und machen Lust auf Lesen und Abenteuer.
Unsere beiden sechsten Klassen gingen mit dem Autor gemeinsam in sein Heimatdorf nahe Weimar. Dort passiert am Schuljahresende Merkwürdiges. Ein Klassenkamerad wird verletzt und liegt in den unterirdischen Gängen, die eigentlich doch nur die vier Freunde kennen. Der Dorfpolizist hilft beim Aufklären, aber die Jungs wollen selbst den Eigenbrödler fangen...
Eine schöne Ferienlektüre, immerhin vier Bände ! Die Schüler lauschten aufmerksam und stellten am Ende viele Fragen.
Bücher wurden gekauft und vom Autor signiert.

Ein herzliches Dankeschön an Petra Steps und den Autor sowie an die Grundschule, die uns die Aula zur Verfügung stellte.

 

Bild 1

Bild 2

Bild 3

 

Mai 2017 Imker zu Besuch

Thema im Biologieunterricht der sechseten Klassen waren im Mai die Insekten. Biologielehrerin Katja Haseneyer lud deshalb den Reichenbacher Imker Udo Schirmer in die Schule ein. Seit 49 Jahren ist er mit Leib und Seele Imker und hat selbst zehn Bienenvölker. Deshalb konnte er den Sechstklässlern eine Menge über Bienen erzählen.
Zunächst ging es um Geschichtliches über die Honigbiene, es wurden Bienenhäuser von früher und heute gezeigt.
Dann erklärte der Imker, dessen Enkelsohn Hannes mit in der Klasse 6b saß, wie ein Bienenvolk aufgebaut ist. Er erklärte die Aufgaben der Königin, der Arbeiterinnen und den Drohnen. Auch die unterschiedliche Lebensdauer der Bienenarten und wie diese entstehen waren Thema.
Aber es kam auch zur Sprache, dass die Bienen durch Milben gefährdet sind und deshalb viele Bienen sterben.
Schließlich ging es um die Honiggewinnung und die Verarbeitung des Honigs.


Vielen Dank an Herrn Schirmer für seinen interessanten Einblick in die Welt der Bienen.

 

 

02.05.2017 Unser Frühlingsfest

Für Klassen 7a und 7b der Oberschule Neumark ging es am 02.05.2017 zu einem Ausflug nach Oberwiesenthal. Jeder Schüler erhielt dort einen sogenannten Monsterroller, die mit 50 cm breiten Stollenreifen und einem Gewicht von 15 kg ihrem Namen alle Ehre machten. Als erstes schwebten wir mit dem Sessellift durch den Nebel hinauf auf den Gipfel des 1215 Meter hohen Fichtelberges. Die Sicht war dort leider etwas getrübt, aber das tat dem Spaß keinen Abbruch. Nach einer Einweisung rollerten wir hinab nach Neudorf/Vierenstraße. Dort wurden die Roller in die dampfbetriebene Fichtelbergbahn geladen, mit der wir dann gemütlich nach Oberwiesenthal – der höchsten Stadt Deutschlands zurückfuhren.
Wohl alle waren sich einig, dass dieser Tag ein echtes Abenteuer war.

 

Bild 2

Alle warten gespannt auf den Start, vorn stehen Paul Reimann und Phillip Dittes, dahinter Conrad Köhler und Luca-Noel Thomas (alle 7a)

 

 

Bild 1

Nach der rasanten Abfahrt ging es gemütlich weiter mit der Fichtelbergbahn

 

 

Anfang April 2017 Barock-Projekt

Barock-Projekt im Fächer verbindenden Unterricht der Klassen 7

Anfang Mai bearbeiteten die siebenten Klassen der Oberschule eine Woche lang das Projekt „Sachsen im Barock“.
Dazu gehörte auch ein Ausflug zum Schloss Wesenstein am 05.04.2017. Nach einer Schlossführung wurden alle „barockmäßig“ eingekleidet. Die Mädchen trugen lange Kleider und Reifenröcke, die Jungen trugen Hemden, Westen und Hüte.
Die höfische Tafel war anschließend für uns gedeckt mit Gläsern, Eistee, Keksen und Weintrauben. Anschließend wurde im Schlossgarten mit Schwertern gekämpft und die Lehrer ließen sich in der Sänfte herumtragen. Dies haben die Lehrer sichtlich genossen.
Ein wichtiges Motto im Barock war „Ladies first“, hoffentlich haben die Jungen dies vernommen. Den Mädchen wurden erklärt, wie man im Barock die Treppe hinunter lief – gerader Rücken, Kinn nach oben und ein Mona-Lisa-Lächeln auf den Lippen.
In einem Ballsaal wurde getanzt. Beim anschließenden Gang durch die Gemächer konnten auch die Klos von damals besichtigt werden, für die Frauen nicht ganz so einfach zu handhaben.

Für uns alle war dies ein interessanter Tag, weil wir die Barockzeit näher kennenlernen konnten.

von Sarah Reiter und Lucy Wiemer (Klasse 7b)

 

Bild 1+

Schicke Mode im Stile des Barock

 

Bild 2

Mit sichtbarer Freude tragen Ricky Proß, Nils Neumann,Tim Wagner (alle Klasse 7c) und Laurenz Schmelzer (7b) ihre Lehrerin Frau Jenetzky in der Sänfte

 

 

11.04.2017 Unser Frühlingsfest

Der Frühling wurde auch an der Oberschule mit einem Fest der fünften und sechsten Klassen willkommen geheißen. Der Schülerrat und die Vertrauenslehrerin Tina Jenetzky hatten beschlossen, mit einem bunten Frühlingsfest am 11.04.2017 für Abwechslung im Schulalltag zu sorgen. So gab es Musik, Spiele, Schminken und Basteln. Beim Zeitungs- und Ballontanz gab es viel Spaß, auch bei der Stuhlpolonaise wurde viel gelacht. Die Klassensprecher der älteren Klassen waren für die Versorgung mit Pfannkuchen, Osterbrot und Getränken verantwortlich.
Letizia Birke aus der Klasse 5c zeigte sich von der Veranstaltung begeistert. Sie freute sich über die Gelegenheit, mit Schülern aus anderen Klassen ins Gespräch zu kommen, was im normalen Schulalltag nicht immer möglich ist.
Schülersprecherin Jean Marie Raab meinte, dass genau dies auch ein Anliegen des Frühlingsfestes war, ein Miteinander der verschiedenen Klassen abseits vom normalen Unterrichtsalltag.
Die „Kleinen“ sagen ein herzliches „Dankeschön“ an die „Großen“ für die gelungene Gestaltung des Festes!

 

Bild 1

 

14.03.2017 Manuel Zähringer bei der Sportgala des Vogtlandkreises

Für Eisschnellläufer Manuel Zähringer vom TSV Vorwärts Mylau ging mit der Ehrung eine aufregende Woche zu Ende. Sieben Tage zuvor stand der 14-Jährige im holländischen Heerenveen bei der inoffiziellen Schüler-EM auf dem Eis, wo der Deutsche Meister starker Siebenter wurde. [mehr unter Freie Presse]

 

 

09.03.2017 Richard Möckel und Charlotte Müller erfolgreich bei der Naturwissenschaftlichen Olympiade

Dritter Platz bei Naturwissenschaftlicher Olympiade

Einen tollen Erfolg erzielte Richard Möckel (Klasse 9c) bei der Naturwissenschaftlichen Olympiade am 09.03.2017 an der Westsächsischen Hochschule in Zwickau. Angetreten waren 29 Oberschüler des Vogtlandkreises und des Landkreises Zwickau, um ihre Besten zu ermitteln.

In 90 Minuten musste ein umfangreiches Programm absolviert werden. Jeweils 30 Minuten waren den einzelnen Fachbereichen Biologie, Chemie und Physik zugeordnet. Richard fand alle Bereiche gleich schwer, so ging es z.B. in der Physik um Experimente mit Solarzellen und um die Proportionalität der elektrischen Spannung. In Biologie war das Thema die Fotosynthese und Chemie um Luft und Sauerstoff.

Der Hauptmannsgrüner benennt als seine Lieblingsfächer Mathe und Physik und plant, nach der zehnten Klasse an ein Gymnasium zu wechseln und später Maschinenbau zu studieren. An der Oberschule Neumark gefallen ihm das angenehme Lernklima und seine Klasse.

In seiner Freizeit beschäftigt sich Richard mit der landwirtschaftlichen Tierhaltung und der Reparatur von Fahrzeugen, u.a. auch Oldtimern.

Charlotte Müller (Kl. 9a), unsere zweite Teilnehmerin, belegte einen 4. Platz.

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Naturwissenschaftlern!

 

Bild 1

 

08.03.2017 Naturwissenschaftlicher Wettbewerb der Bildungsagentur Zwickau

Bild 1

Charlotte Müller (Klasse 9a) und Richard Möckel (9c) erreichten die Qualifikation für 2. Stufe der naturwissenschaftlichen Olympiade in Zwickau. Morgen gilt es, Aufgaben aus den Bereichen der drei Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik zu lösen.

Wir wünschen ihnen VIEL ERFOLG!

 

Februar 2017 Bundeswettbewerb Chemie „DECHEMAX“

Bild 1

Am bundesweiten Chemiewettbewerb „DECHEMAX“ haben sich fünf Mannschaften aus unserer Schule beteiligt. Bastian Kliem, Arnold Jahn u. Konstantin Meier (von rechts) konnten die Hürden der ersten Stufe im Schülerwettbewerb Chemie erfolgreich meistern. Sie arbeiten jetzt in der zweiten Stufe bis Ende März hoffentlich auch erfolgreich an der nächsten Experimentierfolge.

 

18/19.02.2017 Deutsche Meisterschaften im Eisschnelllauf 2017 in Erfurt

Bild 1

Manuel Zähringer ist deutscher Meister im Mehrkampf in der Altersklasse Junioren C1.

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen erhalten Sie im zugehörigen Artikel der Freien Presse.

 

 

27.01.2017 Presseartikel zur Vorschau für unseren Tag der offenen Tür

Vorhang auf für Experimente

Die Oberschule Neumark soll morgen zum Podium für Ideen und Chancen werden. Lehrer und Schüler stellen sich und ihr Haus Besuchern vor.

Lesen Sie den Artikel in der Freien Presse vom 27.01.2017 [hier].

 

 

06.12.2016 Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen

Seit 1959 gibt es in Deutschland an den Schulen den Vorlesewettbewerb, initiiert wurde er vom Börsenverein der deutschen Buchhandlungen. Jedes Jahr ist das Interesse bei den Neumarker Oberschülern groß, bereits die Vorauswahl in den Klassen ist schwierig. Nur die besten drei Vorleser aus jeder Klasse dürfen am Wettbewerb teilnehmen und so stellten sich am Nikolaustag 9 Schüler der Klassen 5 und sechs Schüler der Klassen sechs den Juroren. Zur Jury gehörte neben den Lehrerinnen Frau Jenetzky, Frau Dürbeck und Frau Syffus auch Julie Meyer, eine Schülerin der zehnten Klasse. Alle Teilnehmer waren hervorragend vorbereitet, aber die Aufregung war deutlich zu spüren. In der Klassenstufe 5 gewann Melinda-Sue Höll (5c), Platz zwei belegte Johannes Heidel (5b) und den dritten Platz erreichte Lilly Reich (5a).
Ein sehr knappes Rennen gab es in der sechsten Klasse, die Leistungen lagen sehr dicht beeinander. Der Sieg ging an Johannes Oettel (6b), der die Neumarker Oberschule in der nächsten Runde beim Kreisausscheid vetreten wird. Die vier zweiten Plätze belegten Sina Hofmann (6a), Sally Enders (6a), Lena Krumbholz (6b) und Anina Feustel (6b). Für alle Teilnehmer gab es Preise. Herzlichen Glückwunsch unseren Schülern zu ihren tollen Leseleistungen und vielen Dank an die Jury.

VLW 1

Das Gruppenbild aller Teilnehmer von rechts:

Johannes Oettel, Christopher Dittes, Johannes Heidel, Sandro Schubert, Sally Enders, Melinda-Sue Höll,

Sina Hofmann, Fabrice Liebig, Nofia Vardanyan, Lena Krumpholz und Anina Feustel

 

30.11.2016 Aufführung des diesjährigen Weihnachtsprogramms

In diesem Jahr hatten sich die Schauspieler der Oberschule einen Märchenklassiker für ihr Weihnachtsprogramm ausgesucht: „Dornröschen“.
Viermal zeigten die Akteure ihr Programm, das viele Üben und Proben hatte sich gelohnt. Bereits im September wurden Texte geschrieben, nach den Oktoberferien wurde dann fleißig an der Aufführung des Stückes gearbeitet.
Sowohl die Grundschüler, die Kindergärten der umliegenden Orte und die Fünftklässler konnten Vorführungen genießen. Das große Finale gab es am 30. November. Das Sport- und Vereinshaus war mit knapp 200 Besuchern ausverkauft, viele Verwandte unserer Laienkünstler ließen sich vorweihnachtlich bezaubern.
Musikalisch wurden die Gäste mit weihnachtlichen Liedern von der Klasse 5a und ihrer Klassenleiterin Cornelia Dinter eingestimmt.
Als sich dann der Vorhang öffnete, gab es tolle Bühnenbilder, wunderschöne Kostüme und hervorragend agierende Schauspieler zu bestaunen. Unter der Leitung von Jana Syffus und Marion Serve waren 21 Schauspieler in Aktion, stellvertretend seien hier Angelina Krauß (Dornröschen), Lukas Wolf (König), Amely Müller (Königin) und Justin Meißner (Prinz) genannt.
Als Gäste waren die beiden Tänzer Ronja Schuricht und Laurenz Schmelzer vom Zwickauer TSC Silberschwan mit von der Partie.
Die Technik bedienten Pascal Preising und Tom Wagner, Dank auch an Petra Helbig und ihre Kunst AG für die Bühnenbilder, ebenso ein Dankeschön gilt Sylvia Dürbeck für ihre Hilfe bei den Kostümen.
Die Akteure wurden mit langanhaltendem Applaus bedacht und beim Verlassen des Sport- und Vereinshauses gab es die ersten Schneeflocken. Was kann es Schöneres zum Abschluss eines Weihnachtsprogrammes geben.

WP 1

WP 2

WP 3

WP 4

WP 5

WP 6

 

Unsere Ganztagsangebote im 1. Schulhalbjahr

Nur 38% aller deutschen Schulen sind Ganztagsschulen, wo die Schüler auch am Nachmittag in unterschiedlichen Angeboten betreut werden. In Neumark gibt es diese Ganztagsangebote schon recht lange. Der Grundstein wurde dazu vor zehn Jahren gelegt, als sich die Eltern und Schüler der fünften und sechsten Klassen wünschten, dass es eine Hausaufgabenbetreuung durch Lehrer gibt. So wurden neben der Hausaufgabenbetreuung auch andere Arbeitsgemeinschaften eingeführt. Viel hat sich seit dem verändert, das Angebot wurde sehr vielschichtig. Die Arbeitsgemeinschaften und zusätzlichen Lernangebote werden von insgesamt 295 Schülern der 5.-10. Klassen gerne angenommen.

Folgenden AG – Angebote  standen und stehen in diesem Schuljahr zur Auswahl: Hausaufgabenbetreuung, Prüfungsvorbereitung, Sprachen (Italienisch, Französisch, Russisch), Chor und Theater, Töpfern/Kunst, Streitschlichter, Lego/Robotik, Lesezirkel mit täglicher Buchausleihe in der Schulbibliothek, Schülerband, Schach, Zumba, Fit mit Kids, Drumming balls, Basteln, Blumengestaltung und Kochen.
Leider kann nicht jeder AG-Wunsch der Schüler sofort in Erfüllung gehen, da einige AGs sich über zwei Stunden erstrecken, wie z.B. Kochen.
Als GTA Koordinatorin freut mich besonders, dass unter den AG-Leitern auch ehemalige Schüler der Oberschule agieren. Leider verlassen uns auch einige wieder mit dem Beginn des Studiums und so müssen neue Betreuer gefunden werden.
Wer also Lust hat eine AG zu leiten, der meldet sich bitte in der Oberschule.
Ideen für weitere AGs sind vorhanden, so wünschen sich die Schüler einen Nähkurs und eine AG Volleyball.
Der Freistaat fördert die Ganztagsangebote, finanziert die Honorare und bezahlt Sachmittel.

Wir bedanken uns bei den Kollegen und allen Honorarkräften für ihre tolle Arbeit. Viele von ihnen sind seit Jahren dabei. Nicht vergessen möchten wir die zwei angehenden Kolleginnen, die uns tatkräftig in der Hausaufgabenbetreuung unterstützen und für die man hoffentlich in Sachsen einen Platz als Lehrerin finden wird.

GTA 1

Ganztagsangebot Basteln (Leiterin Frau Strauß)

 

GTA 2

Ganztagsangebot "Internationale Küche" (Leiterin Frau Lehmann)

 

GTA 3

Ganztagsangebot Schach (Leiter Herr Dr. Stein)

 

GTA 4

Ganztagsangebot Töpfern (Leiterin Frau Helbig)

 

09.11.2016 Neumarkerin vorn im Sachsenvergleich

Die zwölfjährige Sara Berg glänzt mit der Bestnote im Fach Physik. Pausenloses Büffeln über Schulbüchern ist jedoch nicht ihre Sache. Lesen Sie hierzu den Artikel in der Freien Presse hier.

29.09.2016 Schülerdemo in Dresden

Der sächsische Landesschülerrat hatte zu einem Aktionstag unter dem Motto „Rettet die Bildung“ aufgerufen. An über 70 Schulen in Sachsen wurden am 29.09.2016  Veranstaltungen durchgeführt. Der Schülerrat der Oberschule Neumark entschloss sich zur Teilnahme an einer Demonstration vor dem Dresdner Landtag. Die Situation an Sachsens Schulen ist prekär, es fehlen Lehrer. Mit diesem Aktionstag
wollten die Schüler auf die missliche Lage hinweisen und Lösungen fordern.
Auf einer Bühne waren Ansprachen des Landesschülerrates und des Landeselternrates zu hören. Auch Vertreter der verschiedenen Fraktionen des Landtages waren am Mikrofon.
Symbolisch wurde mit einem Blumenkranz die sächsische Bildung zu Grabe getragen. Alle Interessenten hatte die Möglichkeit, an das Kultusministerium eine Nachricht zu schreiben. Auf gelben Postkarten konnte begründet werden, warum Sachsen eine bessere Bildung braucht. Auch den Neumarker Schülern fiel dazu eine Menge ein.
Die Kultusministerin war selbst vor Ort, betrat jedoch die Bühne nicht.
Nach der Demo ging es dann mit unserem Fahrer Peter Wehrle wieder nach Hause, unser Dank geht an die Gemeinde Neumark und an das Busunternehmen Wehrle, die uns die Teilnahme an dieser Veranstaltung ermöglicht haben.

Demo Dresden

 

23.08.2016 Eisschnellläufer erfolgreich im Sommertraining

Manuel Zähringer (Klasse 8a) ist bekanntermaßen in seiner Freizeit ein sehr aktiver und erfolgreicher Eisschnellläufer. Auch im Sommer gilt es zu trainieren. Lesen Sie hierzu den Artikel in der Freien Presse hier.

 

09.08.2016 Schulbustraining für die neuen Mitschüler der Klassenstufe 5

Um Verkehrssicherheit beim Schülerverkehr zur und von der Schule zu verbessern, gab es eine Gemeinschaftsaktion mit dem Reichenbacher Verkehrsbetrieb. Weitere Informationen in der Freien Presse lesen Sie hier.

 

24.06.2016 Letzter Besuchstag für Swetlana Borichewskaja

Bereits zum dritten Mal ist Swetlana Borichewskaja aus Irkutsk zum Schüleraustausch in Neumark. Jeweils drei Monate verbringt die 17 jährige Gymnasiastin bei Familie Massanneck in Gospersgrün. Ihre Mitschülerin Marie, die die achte Klasse in Neumark besucht, ist für sie wie eine Schwester. Sie wohnen in Gospersgrün in einem Zimmer, besuchen gemeinsam die Schule und verbringen ihre Freizeit gemeinsam. Swetlana lernt seit der zweiten Klasse deutsch und nutzt das Austauschprogramm gerne. Im ersten Jahr verstand sie nur wenig, doch nun klappt es mit der deutschen Sprache sehr gut. Da in ihrer Heimat Russland vom 1. Juni bis 1. September Ferien sind, verpasst sie nicht zu viel Schulstoff. Mit ihren Eltern und ihren vier Geaschwistern skypt Swetlana jede Woche. In der Freizeit wird viel unternommen, so standen ein Besuch in Bad Sulza und Leipzig auf dem Programm. Außerdem wird in der Freizeit Fußball, Volleyball, und Badminton gespielt. Im nächsten Jahr möchte Swetlana ihr Abitur machen um dann, ebenso wie ihre Eltern, Ärztin zu werden oder Architektur zu studieren.

Wie wünschen ihr dabei viel Erfolg.

Gastschülerin

Swetlana (links) und Marie

 

07.06.2016 RoadSense Verkehrstraining in Leipzig

Road Sense – so heißt das Verkehrstrainingsprogramm der Mercedes Benz Driving Academy in Leipzig. Auch in diesem Jahr nahmen die achten Klassen der Neumarker Oberschule an dem Programm teil. Am 07.06.2016 fuhren die drei achten Klassen mit den Klassenleitern und ihrem Physiklehrer Bernd Kleber nach Leipzig und verbrachten dort einen tollen Tag.

Nach anfänglicher Einführung absolvierten die Schüler verschiedene Trainingsmodule. Was gab es zu erleben ? In einer Gruppendiskussion ging es um Faktoren, von denen die Reaktion im Straßenverkehr abhängt. Welche Rolle spielen Gefühle im Straßenverkehr ? Auf dem Trainingsplatz durften alle Schüler selbst Auto fahren. Dabei lagen auch Bälle in der Ablage des Autos, bei einer Vollbremsung konnte man erleben, wie diese Bälle nach vorne geflogen kamen. Im Sicherheitslabor konnte man durch eine „Alkoholbrille“ schauen, das Aufprallgewicht bei Unfällen wurde erklärt und im Rettungssimulator wurde demonstriert, wie Sicherheitsgurte Leben retten können. Speziell geschulte Fahrlehrer vermittelten den Schülern, wie man sich selbst und andere einschätzen kann, wie man Konflikte lösen kann, wie Risiken vermieden werden können und dies alles unter dem Aspekt der eigenen Sicherheit und der aller anderen Verkehrsbeteiligten.

 

RS 1

Die Klasse 8b auf dem Testgelände.

 

RS2

Joey Bartsch (im Auto), Jasmin Kasimir, Madeleine Kutzner und Cedric Borrmann (von links) lauschen den Ausführungen des Instrukteurs.

 

RS3

Tobias Grieshammer (links) und Tim Schaar beim Test der „Alkoholbrille“.

 

Juni 2016 Neigungskurs Streitschlichter

Schon seit vielen Jahren gibt es an der Oberschule Neumark Streitschlichter. Deren Aufgabe besteht darin, Schülern zu helfen mit Konflikten umzugehen und diese zu lösen. Sie werden von der stellvertretenden Schulleiterin Frau Dürbeck ausgebildet und sind in fast allen Klassenstufen vertreten. Die Streitschlichter treffen sich wöchentlich montags in der 7. und 8. Schulstunde im Streitschlichterzimmer. Bei dem Treffen werden Vorgehensweisen bei einer Schlichtung besprochen, also welche Regeln und Verhaltensweisen man einhalten muss.
Einige Streitschlichter waren letztes Jahr zusammen mit Frau Dürbeck zu einem zweitägigen Streitschlichtertreffen in Schneeberg. Dort haben sich Streitschlichter aus unterschiedlichen Schulen getroffen. Es gab die Möglichkeit sich in Gesprächskreisen auszutauschen und Workshops mit verschiedenen Themen zum Weiterbilden. Am Ende bekamen alle Teilnehmer ein Zertifikat.

Streitschlichter 1

Julia Diezel und Franziska Breuer (beide Kl. 10 b) mit ihren Zertifikaten

 

Streitschlichter 2

Der Streischlichternachwuchs aus der Klassenstufe 5

 

Streitschlichter 3

Giselle Burkhardt (9b) und Arnold Jahn (7c) mit ihren Zertifikaten vom Kurs in Schneeberg

 

27.05.2016 Auftritt zum Wasserturmfest

Am Freitag, den 27.05.2016, zum 90-jährigen Wasserturmfest in Reichenbach, bekam das Turniertanzpaar Laurenz Schmelzer und Ronja Schuricht die Möglichkeit ihr Können auch einmal dem heimischen Publikum zu präsentieren. Zusammen mit ihrem Verein, dem TSC Silberschwan Zwickau e.V. zeigten sie die 10 Tänze des Turniertanzsportes, 5 Tänze im Standard und 5 Tänze im lateinamerikanischen Stil.
Laurenz und Ronja sind beide 12 Jahre alt. Laurenz besucht die 6.Klasse der Neumarker Oberschule und Ronja besucht ebenfalls die 6. Klasse der Gotthold Ephraim Lessing Mittelschule in Lengenfeld. Beide tanzten schon in einer Kindergartengruppe zusammen. Später entschieden sie sich für den Paartanz und begannen ihre ersten Versuche in der Tanzschule Jeske in Reichenbach.
Seit 2013 sind sie aktive Turniertänzer des TSC Silberschwan Zwickau e.V., wo sie dann 2014 auch ihr erstes gemeinsames Turnier tanzten. Seitdem sind sie recht erfolgreich, was nur durch ein intensives Training 2-3 mal in der Woche möglich ist.

Für die weitere sportliche Zukunft wünschen wir den beiden und den Vereinsmitgliedern viel Erfolg und Spaß am Turniertanzsport.

Wasserturmfest

 

25.05.2016 Insektenhotels im Neigungskurs

Der Neigungskurs „Forschen und Entdecken“ der achten Klassen beschäftigte sich in diesem Schuljahr hauptsächlich mit Biologie, Flora und Fauna und Ökologie im näheren Umfeld der Gemeinde Neumark.
Zeit wurde auch der Herstellung  von Naturkosmetik (Cremepeeling) gewidmet, ebenso wurde ein Kuhauge seziert oder ein Blick auf die vielen Naturschutzgebiete unserer Erde geworfen.
Letzter Inhalt des Kurses war der Bau von Insektenhotels. Zuerst ging es auf Baustoffsuche in den Wald. Es folgte die Aufbereitung und Trocknung des Materials. Anschließend entwarfen die Teilnehmer Schablonen und bauten mit deren Hilfe die Hüllen. Diese wurden im letzten Schritt mit den Naturmaterialien befüllt. So entstanden sehr schöne Nist- und Überwinterungsplätze für die Insekten.

Insektenhotels

Die Teilnehmer des NK „Forschen und Entdecken“ mit den bezugsfertigen Insektenhotels

 

24.05.2016 Nnenna und Sam Ugochi aus Togo zu Besuch in Neumark

Auch in diesem Schuljahr bekamen wir Besuch aus Togo. Die Schulleiterin der Sylvia Modern Academy,  Nnenna Ugochi besuchte gemeinsam mit ihrem Ehemann Sam Ugochi den Englisch- Unterricht einiger Klassen. Dabei erzählten die Gäste aus Togo über ihr Land, Traditionen und Gepflogenheiten. Außerdem schauten sich die beiden Gäste bei den Neigungskursen der siebenten Klassen um, das waren z.B. Häkeln, Nähen, Schülerband und Modellbau.

Das Ehepaar blieb insgesamt zwei Wochen in Reichenbach.

Togo Besuch

Nnenna und Sam Ugochi mit der Klasse 8a

 

Mai 2016 Besuch in der Physiotherapie

Für das Ende des Schuljahres hatten sich die Schüler des Neigungskurses „Sport und Gesundheit“ der achten Klassen ein Highlight vorbehalten. Sie besuchten die Physiotherapie von Anja Förster in Neumark. Dort wurden sie freundlich von Rückenschullehrerin Manuela Böhm in Empfang genommen. Zunächst erklärte die Rückenttrainerin den Aufbau und die Aufgaben der Wirbelsäule. Danach wurde etwas getan zur Stärkung der Rückenmuskulatur, die richtige Sitzhaltung erklärt und auch das rückenfreundliche Anheben eines schweren Gegenstandes geübt.

Vielen Dank an die freundlichen Therapeuten der Physiotherapie Neumark.

Physio 1

Charlotte Müller und Julia Barth (sitzend) probieren einige Übungen zur Rückenschule unter Anleitung

 

Physio 2

Frau Böhm erklärt am Skelettmodell den Aufbau und die Funktion der Wirbelsäule

 

Mai 2016 Auswertung des Känguru - Wettbewerbes

Känguru

Gruppenbild der erfolgreichen Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbes

 

21.04.2016 Klassenfahrt der Klasse 6a nach Sayda

Für drei Tage ging es für die Klasse 6a im April zur Klassenfahrt ins erzgebirgische Sayda. Die Jugendherberge liegt idyllisch in einem Tal direkt am Waldrand.  Turnhalle, Minigolf -Anlage, Fußballplatz und Tischtennisplatten machten Lust auf viel Bewegung. Gleich am ersten Tag gab es einen Orientierungslauf . Nach Karte mussten verschiedene Stationen im Wald angelaufen werden, wo verschiedene Aufgaben zu bewältigen waren. Am Abend wurden erzgebirgische Räucherschneemänner gebastelt.
Gleich am nächsten Morgen gingen die Mutigsten mit ihrer Sportlehrerin noch vor dem Frühstück joggen. Dann ging es nach Seiffen, dort besichtigten Schüler und Lehrer zunächst das Freiluftmuseum, danach die Kirche (der Kantor spielte für uns auf der Orgel). Weiter ging es zur Schauwerkstatt und zum Schluss lud die Sommerrodelbahn zu einigen Fahrten ein. Der lange Marsch zurück in die Jugendherberge war beschwerlich und anstrengend. Nach dem Abendbrot sammelten die Schüler Stöcke für Knüppelkuchen und Lagerfeuer. In gemütlicher Runde fand der Abend einen schönen Abschluss.

Am nächsten Tag fuhren wir wieder zurück nach Neumark.

Klasse 6a Sayda

Gruppenbild der Klasse 6a vor malerischer Kulisse

 

13.04.2016 Kids meet Classic

Traditionell kommen die Musiker der Vogtland Philharmonie alle zwei Jahre nach Neumark und geben für die Schüler Konzerte. So auch in diesem Jahr. Am 13.04.2016 kamen die Musiker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas in das Sport-und Vereinshaus und begeisterten die Mittelschüler mit drei Vorstellungen.
Für die Klassen 5 und 6 spielten sie Programmmusik, u.a. die „Moldau“ von Smetana. Für die Klassen 7/8 und 9/10 gab es eine Reise durch berühmte Filmmusiken. Die Kinder zeigten sich beeindruckt, hörten sie doch so Musik, die sie sonst durch Film und Fernsehen kennen auf eine andere Art und Weise.  Stellvertretend für die vielen schönen Songs seien hier die Titelsongs von „James Bond - Themes From 007, dem „Hobbit – Die Unerwartete Reise“ und „Forrest Gump“  genannt.

Der Aufwand in der Vorbereitung für die drei Konzerte war groß, doch Organisatorin und Musiklehrerin Marion Servè zeigte sich zufrieden, denn die Schüler hörten sehr interessiert zu und nahmen die Musik mit Begeisterung auf. Die Musiklehrerin freut sich schon auf die nächste Veranstaltung  mit der Vogtlandphilharmonie, denn die ist bereits für 2018 fest eingeplant.

Kids meet Classic

Die Vogtlandphilharmonie - den Musikern ganz nah sind die Klassen 5 und 6.

Kids meet Classic 2

Herr Fraas mit seinen Musikern bei der Vorstellung der einzelnen Instrumente im Konzert für die Klassen 8 bis 10

 

12.04.2016 Hannes Galber - ein erfolgreicher Kunstradfahrer

Schon mehrfach kehrte Hannes Gabler (6a) mit Pokalen von Wettkämpfen und Turnieren in seiner Sportart, dem Kunstradfahren, zurück.
So auch von einem zweitägigen Turnier am 10./11. April in Worms. Zum 39. Internationalen Wormser Kunstradsport Cup am 10.April 2016 waren 54 Teams aus Italien, den Niederlanden, Ungarn, der Slowakei, Hongkong und Deutschland am Start. Hannes belegte mit seinem Team den 16. Platz.
Am nächsten Tag fand das „Turnier der Jugend“ statt, Hannes belegte im 2er (2 Fahrer) und im Vierer (4 Fahrer) mit seinen Mitstreitern jeweils den zweiten Platz, ein tolles Ergebnis.
Seit drei Jahren trainiert der Oberschüler im ESV Lok Zwickau in der Abteilung Kunstrad. Zweimal pro Woche schwingt sich Hannes auf sein Kunstrad, 1,5 Stunden pro Trainingseinheit. Bereits in der Grundschule hat er mit dieser Sportart begonnen, außerdem ist Hannes noch aktiv in einem Kletterverein.

Ein sportlicher Schüler, dem wir für seinen weiteren sportlichen Weg alles Gute wünschen.

Gabler Kunstrad

 

24.03.2016 Landeswettbewerb "Jugend musiziert"

Arthur Neupert (Klasse 6b) wurde Sieger beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hoyerswerda. Als Siegertrophäe gab es ein Osterei aus der Lausitz. Das ist für Arthur ein toller Erfolg, denn dafür muss man viel üben.
Zuvor hatte er den Regionalwettbewerb in Plauen gewonnen. Beim Landesfinale waren insgesamt 420 Musiker mit verschiedenen Instrumenten am Start.
Arthur spielt seit acht Jahren auf dem Kontrabass, jede Woche übt er einmal mit seinem Lehrer an der Musikschule Vogtland in Reichenbach. Außerdem hat Arthur zusätzlich einmal wöchentlich Probe im Orchester und natürlich wird auch zuhause täglich geübt.
Mit dem Orchester ist Arthur viel unterwegs, so z.B. zu Konzerten oder einer Operette im Neuberinhaus. Außerdem war er beim Sommerkonzert im Reichenbacher Stadtpark und dem Weihnachtskonzert in der Trinitatiskirche dabei.
Wir wünschen Arthur weiterhin viel Freude und Erfolg beim Musizieren.

Jugend musiziert

Mehr zu den musikalischen Aktivitäten von Arthur lesen Sie [hier] und ebenfalls [hier].

 

08.03.2016 Landesfinale Jugend trainiert für Olympia im Handball

Am 8.3.2016 fand in Zwickau das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Handball statt. Mit dabei ein Team der Oberschule Neumark. Die Mädchen der achten und neunten Klassen hatte fünf gegnerische Teams, die da waren die Gymasien aus Aue, Großröhrsdorf, Schkeuditz, Mutzschen und das Sportgymnasium in Leipzig (mit im Team die Tochter der Handball-legende Stephan Kretzschmar).
Insgesamt hatten die Neumarker vier Spiele zu absolvieren, der vierte Platz am Ende des Turniers ist als großer Erfolg zu bewerten. Sportlehrer Falko Schlemme war sehr zufrieden mit seinem Team und meinte, dass es für alle eine schöne Erfahrung war, in einem Landesfinale zu spielen.
Glückwunsch den Spielerinnen und ihrem Sportlehrer.

Folgende Schülerinnen waren am Start: stehend von links Hermine Böttner, Annelie Hohmuth, Laura Hessel, Alina Schmidt (alle 9c) und Celina Reneé Thomas (8b), kniend von links Anna Sophie Gebhardt (9c), Yasmin Oeser (8a) und Talisa Schildbach (8b).

Jugend trainiert für Olympia

März 2016 Arnolds Roboter löst Zauberwürfel

Im Rahmen der Lego-AG der Oberschule Neumark ist Arnold Jahn (Klasse 7c) etwas Tolles gelungen. Er konstruierte einen Roboter, der es schafft, einen Zauberwürfel (3x3 Felder) zu lösen. Wie kam es dazu? Vor zwei Jahren bekam Arnold vom Nikolaus einen Zauberwürfel geschenkt (in der Version 3x3), daraus entwickelte sich ein echtes Hobby. Inzwischen sind daraus 30 Zauberwürfel geworden und Arnold kam auf die Idee, einen Roboter zu bauen und so zu programmieren, dass dieser die Zauberwürfel knackt. Gesagt, getan, allerdings dauerte es zwei Jahre, bis das geschafft war. Viel Arbeit und Zeit hat der Siebtklässler investiert, das Ergebnis ist beeindruckend. Vom Leiter der Lego-AG, seinem Lehrer Dieter Singer wurde er dafür mit einer Prämie ausgezeichnet.

Mal sehen, was Arnolds Roboter in den nächsten Jahren noch so hinkriegen.

Zauberwürfel Roboter

 

28.02.2016 Junioren - EM im Eisschnelllauf

Manuel Zähringer besucht die siebente Klasse der Oberschule Neumark und ist ein sehr erfolgreicher Eisschnelläufer. Er startet für den TSV Vorwärts Mylau und war schon mehrfach mit der deutschen Nationalmannschaft unterwegs, so auch am 27./28. Februar 2016. Mit dem Nationalteam ging es nach Heerenveen (Niederlande) zu den Junioren-Europameisterschaften. Jeweils zwei Jungen und zwei Mädchen pro Altersklasse hatten sich aus ganz Deutschland dafür qualifiziert. Manuel hatte die Strecken 3x500 m und 1000 m zu absolvieren, die Zeiten wurden addiert. Unter 25 europäischen Startern wurde Manuel Siebenter, ein toller Erfolg.
In der Gesamtwertung belegte das deutsche Team den dritten Platz.

Untergebracht waren die Athleten bei Gastfamilien, der Sohn von Manuels Gastfamilie wurde übrigens Dritter in Manuels Altersklasse. Die Gastfamilie lebt auf einem großen Bauernhof, hat 449 Kühe, 8 Katzen, 2 Pferde und ein Pony sowie einen Hund.

Eisschnelllauf EM

 

17.02.2016 14. Anti-Drogen-Cup in der Sporthalle Cunsdorf

Wie jedes Jahr fand in den Winterferien der Anti-Drogen-Cup im Hallenfußball statt. Im Wettkampf der Klassen 5 bis 7 gewannen unsere Schulmannschaft unter der Leitung von Sportlehrer Falco Schlemme. Außerdem waren sie auch die Sieger im Wissenswettbewerb. Den Zeitungsartikel der Freien Presse finden sie hier.

 

01.02.2016 Sporttag

Der Februar begann mit einem Sporttag an der Oberschule. Für die Klassen 5 und 6 gab es ein Zweifelderballturnier. Es wurde hart um den Sieg gekämpft und laut angefeuert. Am Ende wurden die Schüler der Klasse 6c Sieger und jubelten gemeinsam mit ihrer Klassenleiterin Frau Syffus über die Siegerurkunde.
Für die Klassen 7-10 gab es mehrere Optionen. Viele Schüler nutzten die Möglichkeit zum Schwimmen im Webalu in Werdau. Eine andere Gruppe fuhr zum Bowlen nach Reichenbach. Auch die Eisbahn in Zwickau reizte viele Schüler, da es an diesem Tag aber regnete, stand die Bahn unter Wasser und damit war das Eislaufen nicht ganz einfach.
Letztlich gab es noch einige Schüler, die wanderten.
Für alle bildete dieser Tag eine willkommene Abwechslung.

Sporttag

Alle teilnehmenden Mannschaften bei der Eröffnung

Sporttag

Die glücklichen Sieger aus der Klasse 6c

 

11.01.2016 Handball Regionalfinale bei Jugend trainiert für Olympia

Mit einem Sieg kehrten das Handballteam der Neumarker Oberschule vom Regionalfinale Jugend trainiert für Olympia aus Plauen zurück.
Die Mädchen der Wettkampfklasse II (Klasse 8-10) gewannen ihre beiden Spiele in Plauen souverän.
Das Team, das von Sportlehrer Falko Schlemme betreut wurde, gewann gegen die Leubnitzer Oberschule 21:8 und deklassierte auch die Mannschaft der Dittes Oberschule Plauen mit 29:4.
Überraschend kam der Sieg dann doch nicht ganz, denn fast alle teilnehmenden Schüler aus Neumark spielen beim HC Fraureuth oder in Lichtentanne Handball, verstärkt wurde das Team noch durch eine Fußballerin.
Falko Schlemme, selbst ehemaliger Handballer, äußerte sich zu dem Erfolg: „ Wir haben unser Ziel erreicht, wir sind im sächsischen Landesfinale.“
Ein Erfolg, den es zuvor in der Geschichte der Oberschule Neumark noch nicht gab.
Mit Spannung erwarten die Schüler nun das Landesfinale am 8.März in Zwickau am Käthe-Kollwitz-Gymnasium, bei dem man auch auf sächsische Sportgymnasien treffen wird.

 

Handball

Unser siegereiches Team (von links): Celina Thomas (8b), Annelie Hohmuth, Talisa Schildbach, Alina Schmidt, Laura Hessel, Anna-Sophie Gebhardt (alle 9c), Yasmin Oeser (8a) und ihr Trainer Falco Schlemme

 

27.01.2016 Phoenix Theatre

Im Rahmen des Englischunterrichtes der Klassen 9a,b,c gastierte das Phoenix Theatre mit einem Theaterstück zum Thema Cybermobbing. In zwei Geschichten wurde dieses aktuelle Thema jugendgemäß und emotional sehr ansprechend bewältigt.

Phoenix Theatre

 

23.01.2016 Tag der offenen Tür

Es gab wie jedes Jahr viele Gäste und Besucher, die sich aus den  unterschiedlichsten Motiven heraus auf den Weg gemacht hatten:
- um sich eine Schule für die Zeit nach der Grundschule anzusehen und die vielfältigen
Bildungsangebote zu prüfen oder
- um die Auftritte der Schulband und der Tanzgruppen zu sehen
- um ehemalige Lehrerinnen und Lehrer oder ehemalige Mitschüler(innen) zu treffen.

Mehr Informationen gibt es im Zeitungsartikel der Freien Presse.

Bilanz: ein gelungener Vormittag!

Herzlichen Dank an die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer!

 

TdoT 2016

TdoT 2016

TdoT 2016

TdoT 2016

TdoT 2016

TdoT 2016

TdoT 2016

 

12.01.2016 Der MDR berichtet über die Stehpulte

Am 12.01.2016 war der MDR an der Oberschule Neumark. Anlass war das erste Stehpult – Klassenzimmer in Deutschland, welches vor genau 8 Jahren bei uns vorgestellt wurde und Einzug in den Unterrichtsalltag nahm. Die Bilder zeigen den Redakteur Frank Vacik und seinen Kameramann bei der Arbeit. Die Aufnahmen wurden am 13.01.2015 im Magazin  „hier ab 4“ gesendet.

MDR

MDR

MDR

 

 

03.12.2015 Weihnachtsprogramm

Eine bunte Mischung von Weihnachtsliedern, Gedichten und Sketchen wurde den ca. 250 Besuchern des Weihnachtsprogrammes der Oberschule Neumark dargeboten.
21 Schüler hatten seit Beginn dieses Schuljahres fleißig geübt, Texte und Lieder gelernt. Die Leitung hatten die beiden Lehrerinnen Marion Servé und Jana Syffus, die ihre Schüler aus der Arbeitsgemeinschaft Theater und Chor bestens vorbereitet hatten, u.a. fuhren alle Beteiligten zu einem zweitägigen Vorbereitungslager in die Jugendherberge Limbach.
Die Aula der Grundschule wurde durch die Kunstlehrerin Petra Helbig mit den Schülern ihres Töpferkurses liebevoll mit den selbstgestalteten Kulissen präpariert.
Neben traditionellen Weihnachtsliedern, die von vielen Besuchern mitgesungen wurden gab es auch den legendären Wham Song „Last Christmas“ zu hören.
Die Sketche handelten u.a. von Weihnachten früher, heute und in der Zukunft. In einem anderen Sketch ging es um den Lebensweg eines Christbaumständers, alle Schauspieler begeisterten mit ihrer Darstellung, waren leidenschaftlich dabei. Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt.
Allen Beteiligten und fleißigen Helfern sei an dieser Stelle herzlich gedankt, unser Dank gilt auch der Leiterin der Grundschule Annette Bechler für ihre Unterstützung und unkomplizierte Hilfe.

 

Weihnachtsprogramm

Auch das Publikum musste in der Umbaupause mit ran und singen

Weihnachtsprogramm

Familienszene mit Johanna Lang als Tochter, Sophie Morgenroth als Tochter, Justin Meißner als Sohn und Nico Gruschwitz als Sohn (von links)

Weihnachtsprogramm

Familienszene mit Johanna Lang als Tochter, Amely Müller als Mutter und Lukas Wolf als Vater (von links)

Weihnachtsprogramm

Der Chor in voller Aktion

 

17.11.2015 Schulaltkleidersammlung

Die diesjährige erste Altkleidersammlung des Schuljahres brachte ein Gesamtergebnis von 9166 kg. Sieger war die Klasse 6c mit 865 kg vor der Klasse 5a mit 843 kg und der Klasse 10c mit 759 kg. Wir bedanken uns bei der Firma Meisner und Forbrig für die unkomplizierte Abwicklung. Der Gesamterlös betrug rund 1681 €. Ein Teil des Geldes fließt in die Unterstützung der Patenschüler in Lomé/Togo und dann bleibt auch noch etwas für die Klassenkasse übrig.

 

Lesenacht vom 13. zum 14. November 2015

Die Klasse 6b verbrachte eine abwechslungsreiche Nacht in der Schule. Es wurde viel gelesen, Sport getrieben und Musik gemacht. Gäste waren die Schritstellerin Beate Werner und Heike Eichhorn ("Fit mit Heike"). Näheres in der Freien Presse vom 16.11.

 

3. November 2015 "Still Alive"-Theater im Englischunterricht

Auch in diesem Jahr konnten sich die Fünft-und Sechstklässler in Neumark über eine besonders schöne Englischstunde freuen. Wieder war Reiner Anding vom Grain and Sand Theatre gekommen um ein Theaterstück in englischer Sprache aufzuführen. Dabei ging es im Stück „Still Alive“ um Dinosauriere, die friedlich miteinander leben, bis zwei gewalttätige Eindringlinge die Ruhe zerstören und Angst und Schrecken verbreiten. Gemeinsam schaffen es die Dinos, sich zu wehren und wieder Beschaulichkeit ins Dinotal zu bringen. Reiner Anding, der seit 20 Jahren englische Theaterstücke aufführt, wollte zeigen, was passiert, wenn Gewalt in eine heile Welt einzieht , welche Zeiträume im Erdzeitalter vergangen sind und wie kurz erst Menschen auf der Erde präsent sind. Schon 1988 inszenierte Anding in Carlifornien ein Theaterstück über Dinos.

Die Schüler hatten viele Fragen, z.B. wie die Geräusche im Stück entstehen, aus welchen Materialien die Requisiten und die Dinos hergestellt wurden.

Die Schüler hatten Freude an dem Stück, wenn auch nicht jedes einzelne englische Wort verstanden wurde. Vieles ergab sich auch aus Gesten, Mimik und den Aktionen der Figuren. Mehr dazu in der Freien Presse vom 5.11.

Still Alive 1

Still Alive 2

 

28.10.2015 Drogenpräventionsprojekt für Schüler und Eltern

Für die Klasse 8c stand im Monat Oktober das Thema: „Drogen“ im Mittelpunkt. Polizeihaupkommissar Hüttenrauch gestaltete für die Eltern der Klasse 8c einen Elternabend und für die Schüler einen Projektunterricht.

Er referierte über legale und illegale Drogen, über Abhängigkeiten und Wirkungen der Drogen, wie z.B. Chrystal, Marihuana oder Haschisch. Zum Elternabend hatte der Polizeihauptkommissar einen Koffer mit den verschiedensten Drogen dabei und aus nächster Nähe konnten sich die Eltern die verbotenen Substanzen anschauen.

Den Kindern machte Hüttenrauch deutlich, dass es einen gefahrlosen Umgang mit Suchtstoffen nicht gibt. So führte er das Beispiel Nasenspray an und empfahl den Schülern, einmal die Packungsbeilage zu lesen, denn es gibt auch hier viel Suchtstoff Abhängige. Natürlich gibt es auch noch die legalen Drogen, wie Alkohol und Tabak. Was zunächst Genuss ist führt zu Gewöhnung, Missbrauch und Abhängigkeit. Auch zu rechtlichen Konsequenzen machte der Polzeihauptkommissar Ausführungen. Um dies anschaulich nachvollziehen zu können, geht es für die Schüler der Klasse 8c am 11.11.2015 in das Amtsgericht Zwickau, wo sie drei Gerichtsverhandlungen bei Jugendrichter Zantke besuchen werden. Dabei geht es um Betrug, Diebstahl, Sachbeschädigung und Körperverletzung.

Drogenprävention

 

Interessanter Start

Drei Wochen ist dieses Schuljahr inzwischen schon alt und in der Oberschule Neumark ist der Schulbetrieb wieder voll im Gange. Die ersten Wandertage sind „gelaufen“ (Klassen 5 zum Sportplatz Gospersgrün, die Klasse 6b wanderte und kletterte in der Sächsischen Schweiz), auch der erste Elternabend ist vorüber. Die Ganztagsangebote haben inzwischen begonnen (z.B. Floristik), die Hausaufgabenbetreuung und die Neigungskurse in den Klassen 7, 8 und 9. Dabei können die Schüler zwischen verschiedenen Angeboten wählen, wie z.B. Sport und Gesundheit, Webdesign oder Forschen und Entdecken. Ca. 25 Schüler der achten Klassen waren mehrfach in Neumark mit Karte und Kompass unterwegs, bestimmten Marschrichtungszahlen, zählten Schritte und orientierten sich an der Neumarker Landkarte. Zum Schluss wurden dann im Park Bäume und Blätter bestimmt.
An dieser Stelle vielen Dank an das Hofcafe Päßler in Gospersgrün, das den Schülern nach einem anstrengenden Orientierungslauf ein leckeres Eis spendierte.
Bis zu den Oktoberferien ist noch ein wenig Zeit, doch bis dahin wird es viele Noten geben und zahlreiche interessante und lehrreiche Aktivitäten werden stattfinden.

Schulstart

Leon Härtel, Kim Strümkes, Lucas Zschüttig und Emely Schmidt auf der Hirtgasse in Aktion

 

29.09.2015 Klassenfahrt der Klasse 8b

Für die Klasse 8b ging es für vier Tage auf Reisen.

Los ging es mit einer Tour am 29.09.15 nach Torgau. Dort nahmen wir an einer Führung durch das Schloss Hartenfels teil. Dabei hörten wir Interessantes über Luther und die Fürsten. Anschließend arbeiteten wir in Workshops. Ausgestattet mit Tablets gingen wir in kleinen Gruppen durch die Stadt und lösten Aufgaben.

Bereits am nächsten Tag fuhren wir zur Klassenfahrt in die Jugendherberge Euroville nach Naumburg. Kaum in Naumburg angekommen, ging es auch schon ins Spaßbad „bulabana“. Den Abend verbrachten wir mit verschiedenen Ballsportarten und einer Disco.

Am nächsten Tag besuchten wir Deutschlands größtes Planetarium in Jena. Dort gab es eine interessante Präsentation über unser Weltall. Danach verbrachten wir sehr schöne Stunden in Jena. Am Abend gingen wir in der Jugendherberge bowlen und kegeln.

Wir hatten eine schöne Zeit, diese vier Tage waren sehr aufregend, spannend und auch lustig.

Das nachstehende Foto zeigt die Klasse vor der Jugendherberge in Naumburg.

Naumburg Klasse 8b

 

18.09.2015 ADAC-Projekt für Sechstklässler

Auch in diesem Schuljahr fand für alle Schüler der sechsten Klassen ein Fahrradtraining statt. Durchgeführt wurde dies von Herrn Weiß vom ADAC.

Dabei bestand das Training aus zwei Modulen. Zunächst testeten die Schüler ihre Geschicklichkeit und ihre Fahrfähigkeiten mit den Fahrrädern. Im zweiten Teil wurden die Kinder sensibilisiert für die Gefahren im Straßenverkehr. Herr Weiß erklärte, dass der Bremsweg eines Autos vom Reaktionsvermögen des Fahrers ebenso abhängt, wie die Beschaffenheit der Straße. Beim Ausmessen des Bremsweges eines Autos staunten die Kinder, dass es eine ganze Weile dauert, bis ein Auto trotz Vollbremsung zum Stopp kommt. Alle Schüler durften zum Abschluss im Testauto mitfahren und eine Vollbremsung hautnah miterleben. Einmal mehr wurde dabei deutlich, wie wichtig es ist, sich im Auto anzugurten.

ADAC 1

Einweisung in das Projekt durch Herrn Weiß vom ADAC und die Physiklehrerin Frau Limmer

 

ADAC 2

Das stimmt noch nicht ganz!

 

17.09.2015 Biologie-Exkursion

Der Lebensraum Wald ist ein großes Thema im Biologieunterricht der sechsten Klassen. Da lag es nahe, eine Exkursion in die Plauener Stadtgalerie zu unternehmen, die eine Ausstellung zum Thema „Faszination Wald“ beherbergte. Ausgestellt waren verschiedene Bäume und ausgestopfte Tiere. Während der Führung wurde den Schülern Wissen über die ausgestellten Exponate vermittelt. Anschließend bekamen die Schüler Besuch von einem Falkner, dessen mitgebrachte Tiere waren lebendig. Es gab die Eule aus Russland namens Olga zu bestaunen. Auch Wanderfalken (die schnellsten Tiere der Welt- sie können Geschwindigkeiten bis 380 km/h erreichen) und Sturmfalken waren mit von der Partie.
Die Schüler fuhren mit vielen interessanten Informationen zurück nach Neumark und können nun, gut gerüstet durch die Ausführungen des Falkners, ihre nächste Aufgabe im Biologieunterricht angehen. Diese besteht darin, einen Steckbrief über einen Greifvogel zu erstellen.

Bioexkursion 1

Bioexkursion 2

Die Eule Olga mit ihrem Falkner.

 

15.09.2015 Exkursion zur Römertalbrücke

Schüler des Neigungskurses „Eisenbahn im Vogtland“ führten am 15.9.15 eine Exkursion nach Steinpleis zur Römertalbrücke durch. In ihrem Neigungskurs beschäftigen sich die Siebtklässler besonders mit der „Sachsen-Franken-Magistrale“. Schwerpunkt in diesem Schuljahr ist dabei die o.g. Römertalbrücke. Gleich nach der Frühstückspause wanderten die Schüler von Neumark aus durch das wunderschöne Römertal und fertigten Skizzen von der Brücke an. Die 1845 eingeweihte Brücke überspannt mit 13 großen Rundbögen das Flächennaturdenkmal „Römertal“. Zum Tag der offenen Tür in der Oberschule Neumark, am Samstag, den 23.01.2016, wird der Neigungskurs erste Ergebnisse seiner Arbeit in Form einer Modelleisenbahn präsentieren. Für Abwechslung und interessante Schulstunden ist also in diesem Neigungskurs gesorgt.

Römertalbrücke 1

Die letzten Meter vor der Römertalbrücke.

 

Römertalbrücke 2

Am Anfang steht die Skizze!

 

26.08.2015 Eindrucksvolles Bustraining für Fünftklässler

Bustraining

Für die Schüler der beiden fünften Klassen gab es gleich in der ersten Schulwoche ein Bustraining. Die meisten Fünftklässler sind auf den Bus angewiesen. So wurde auf der Schulstraße beispielsweise geübt, wie man sich an einer Bushaltestelle verhält. Außerdem erklärten Herr Radewaldt und Herr Neidhardt, wie man einen Bus von hinten nach vorne „füllt“. Bei einer anschließend durchgeführten Vollbremsung saßen alle Kinder im Bus und realisierten, dass man sich dabei ganz schön festhalten muss.
Als der Bus dann auch noch über einen Kanister fuhr und dieser dabei explodierte wurde klar: so ein Bus hat eine ganz schöne Wucht.

Die Kinder waren voll bei der Sache und haben bei diesem Bustraining eine Menge gelernt.



 

02.06.2015 Verabschiedung von Phillip Bradshaw

Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen. Für ein Jahr unterrichtete Phillip Bradshaw aus den USA als Fremdsprachenassistent an der Oberschule. Seine Neumarker Schüler hat er ins Herz geschlossen, er hat sie als neugierig und motiviert kennengelernt. Für Bradshaw war es interessant, die Bildungssysteme von Deutschland und den USA zu vergleichen. Gerne hat er die Real-und Hauptschüler unterrichtet.
Der Amerikaner ist in diesem Jahr viel in Deutschland herumgekommen, hat viel unternommen. Seine Ausflüge führten ihn u.a. nach Berlin, Hamburg, Köln, München und Dresden. Aber auch beim Gothic Treffen in Leipzig schaute er vorbei und auch das Hexenfeuer in Lichtentanne war einen Besuch wert.

Das Jahr in Deutschland hat ihm gut gefallen und so hat er seinen Aufenthalt um ein Jahr verlängert. Im kommenden Schuljahr wird Bradshaw in Baden Württemberg an einem Gymnasium als Fremdsprachenassistent tätig sein.

Das Kollegium und die Schüler der Oberschule Neumark wünschen ihm dafür alles Gute.

 

Abschied Bradshaw

Phillip beim Abschiedsfoto mit der Klasse 7c

 

28.05.2015 Auswertung Känguru-Wettbewerb

Känguru


11.05.2015 Klassenfahrt der Klasse 5a nach Schöneck

Für drei Tage waren wir, die Klasse 5a, in der Jugendherberge Schöneck. Vom 11.05.-13.05.15 gab es für uns ein tolles Programm zu erleben. Nach unserer Ankunft in der Jugendherberge und dem Mittagessen ging es gleich in den Kletterwald und auf einen Spielplatz. Nach dem Abendbrot stand noch das Erlebnisbad Schöneck auf dem Programm.
Am nächsten Tag gab es für alle ein Lunchpaket, denn wir machten eine dreistündige Wanderung. Zunächst besuchten wir die Vogtlandarena in Klingenthal. Wir erfuhren viel Interessantes über den Bau und die Nutzung der Sprungschanzen und fuhren dann mit dem Aufzug zum Aussichtsturm. Wir genossen die herrliche Aussicht über das Vogtland. Von dort ging es weiter bergauf und bergab zur Sommerrodelbahn, wo wir viel Spaß hatten. Mit der Vogtlandbahn fuhren wir zurück nach Schöneck, dort erwarteten uns schon leckere Grillwürstchen. Am Abend ging es dann wieder ins Schwimmbad: Wellenbad und Rutschen waren super.
Leider ging es am Mittwoch schon wieder zurück, aber wir haben herrliche Tage in Schöneck verbracht.

Philipp Neddermeyer, Josefine Getzschmann (Klasse 5a)

Klassenfahrt 1

Klassenfahrt 2

Klassenfahrt 3

 

26.03.2015 Schulkino

Wie in jedem Jahr fanden auch in diesem Jahr wieder die Schulkinowochen statt. Viele Klassen der Oberschule Neumark nutzten dieses Angebot und besuchten Veranstaltungen in Zwickau oder in Plauen.
So auch die Klassen 7a und 7c, die sich am 26.03.2015 im Plauener Malzhaus einen sehr aufwühlenden Film anschauten. Gezeigt wurde „Oskar und die Dame in rosa“, es ging um die letzten Tage eines leukämiekranken Kindes. Die Schüler zeigten sich sehr betroffen und bewegt vom Schicksal des Kindes, besprochen wurde dieses Thema auch im Unterricht.

Schulkino 2015.03.26

 

24.03.2015 Besuch aus Togo

Togo 1

Nenna und Sam Ugochi im Schülerforum. Unser Fremdsprachenassistent Phillip Bradshaw in der Rolle des Dolmetschers.

 

Togo 2

Gruppenbild unserer Gäste mit der Klasse 5a.

 

Togo 3

Nenna Ugochi mit Geschenken für die Kinder ihrer Schule.

 

 

20.03.2015 Sonnenfinsternis

Auch an der Oberschule Neumark war die Sonnenfinsternis das Thema des Tages am 20.03.2015. Gut ausgerüstet mit Gläsern zum Augenschutz waren die meisten Klassen live dabei, als sich der Mond vor die Sonne schob. Im Unterricht hatten viele Klassen vorbereitend über das Naturphänomen gesprochen und waren von diesem Schauspiel absolut begeistert.

Die nächste Sonnenfinsternis mit einem ähnlichen Bedeckungsgrad wird erst im August 2026 zu beobachten sein. Danach heißt es warten bis Juni 2036, auch dann bewirkt der Mond eine gut wahrnehmbare Lichtabschwächung.

Sonnenfinsternis

 

Winterferien 2015 Anti-Drogen-Cup

Anti-Drogen-Cup

Zum 13. Mal fand in den Winterferien das Fußballturnier um den Anti-Drogen-Cup in der Turnhalle Cunsdorf statt. In der Wettkampfstufe der Klassen 5 bis 7 siegte unser Team bestehend aus Nico Bergner-Degenkolb, Florian Jäger (beide 6c), Franz Päßler, Tim Schaar (beide 7b) und Jaro Stüwe aus der 7c.

Einen herzlichen Glückwunsch dieser Mannschaft und ihrem Trainer (Sportlehrer Thomas Richter)!

 

29.01.2015 Floorball - Schulmeisterschaften der Klassenstufen 5 und 6

Heiß umkämpft war der Titel des Floorball-Schulmeisters 2015. In einem spannenden Finale siegte die Klasse 5c deutlich. Den 2. Platz erreichte die Klasse 6b vor der Klasse 6a. Allen Teilnehmern gilt ein herzliches Dankeschön für ihr engagiertes und faires Spiel.

 

24.01.2015 Am Wochenende in die Schule? Aber sicher - zum Beispiel zum Tag der offenen Tür

Viel zu sehen und zu erleben gab es bei unserem Tag der offenen Tür an diesem Samstag. Alle kamen auf ihre Kosten, egal ob Schüler der kommenden Klassen 5, interessierte Eltern und Großeltern oder auch ehemalige Schüler, die sich hier verabredet hatten.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern, besonders den vielen engagierten Eltern, Schülern und Lehrern.

Tag der offenen Tür 1

Ein Blick in die Schulchronik verbunden mit ... Erinnerungen.

 

Tag der offenen Tür 2

Ein Blick in die Welt des Kleinen.

 

Tag der offenen Tür 3

Ein Blick in die Natur - wesentlich interessanter als ein Blick auf den Bildschirm.

 

Tag der offenen Tür 4

Wieder Naturwissenschaften, diesmal Einblicke in die Chemie ...

 

Tag der offenen Tür 5

Ehemalige Schülerinnen und Schüler kehren an den "Tatort" zurück.

 

Tag der offenen Tür 6

Schlechte Laune? - Dann helfen Wutbälle der Streitschlichter ...

 

Tag der offenen Tür 7

... für alle!

 

27.11.2014 Premiere unseres Weihnachtsprogramms

Die Weihnachtszeit hat begonnen und die Theater- und Chorarbeitsgemeinschaft der Oberschule Neumark unter Leitung der beiden Lehrerinnen J. Syffus und M. Servé hatte zu einer Märchenaufführung ins Sport- und Vereinshaus eingeladen.

Im Vorfeld gab es viel zu tun, die Requisiten mussten hergestellt werden, dies wurde liebevoll von der Arbeitsgemeinschaft Kunst mit Lehrerin P. Helbig getan. Es wurden die passenden Kostüme besorgt, die Arbeitsgemeinschaft Floristik gestaltete die Tischdekoration für den festlich hergerichteten Saal. Bereits im Juni begannen die Sänger und Schauspieler mit den umfangreichen Vorbereitungen für ihre Aufführung. Im November gab es ein zweitägiges Chor- und Theaterlager in Limbach, in dem fleißig am Programm gefeilt wurde. Die Aufregung am 27.11. zur Premiere war groß, aber was dann über die Bühne ging, war einfach wunderbar. Neben Tanzeinlagen, Trompetensolo von Laura Pirnow (5c) und Rezitationen von Johanna Lang (5b) sahen die Zuschauer das Märchen "Die Goldene Gans". Insgesamt 28 mitwirkende Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 stellten meisterhaft den Märchenklassiker dar. Die Vielen Zuschauer im überfüllten Sport- und Vereinshaus dankten es ihnen mit lang anhaltendem Applaus.

Vielen Dank an alle Beteiligten, es war eine große Freude, euch zuzusehen.

A. Zantke

GG1

GG2

GG3

GG4

GG5

 

13.11.2014 Forum zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution in der DDR

Anlässlich des 25. Jahrestages der Friedlichen Revolution in der DDR trafen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10b sich mit Zeitzeugen der DDR-Geschichte. Simone Dürbeck und Dr. Edmund Käbisch organisierten dieses Forum im Rahmen eines die Fächer Geschichte, Ethik und evangelische Religion verbindenden Unterrichtsprojektes. Als Gäste / Zeitzeugen begrüßten wir Frau Sabine Popp und Frau Susanne Trauer, welche Einblicke in ihre erlebnisreichen Lebensläufe gewährten. Tief beeindruckt verfolgten die Schüler die Berichte und es gab in den Gesprächsrunden viele Fragen zu beantworten.

Mauerfall Projekt

Mauerfall Projekt

13.11.2014 Vorlesewettbewerb der Klassenstufen 5 und 6

Zum Endausscheid traten in der Klassenstufe 5 sieben StarterInnen an. In der Klassenstufe 6 qualifizierten sich sechs Leseratten. Wir beglückwünschen die Sieger und Platzierten unseres diesjährigen Vorlesewettbewerbes.

Vorlesew Sieger 5

Herzlichen Glückwunsch an (von links) Alexandra Wolf 5a (2. Platz); Johanna Lang 5b (1. Platz); Josefine Getzschmann 5a und Justin Meißner 5c (3. Platz)!

Vorlesew Sieger 6

In der Klassenstufe 6 ging es auch um die Teilnahme an der nächsten Stufe - dem Kreisausscheid. Für unsere Schule wird Käthe Hilpmann 6a (Mitte) als Siegerin unseres Wettbewerbes starten. Den 2. Platz belegte Emily Hesse 6b (links) und der 3. Platz ging an Sarah Kosko 6a.

 

12.11.2014 Englisch einmal anders: Fan-Projekt des ETC Crimmitschau

Die Oberschule Neumark ist Partnerschule des ETC Crimmitschau. Deshalb kam Jamie McQueen mit seiner Ehefrau am 12.11.2014 zu einem Besuch nach Neumark. Englischunterricht mit einem Eishockeyspieler aus Kanada, das war echt cool. Wir Schüler konnten viele Fragen stellen, natürlich nur auf Englisch, denn Jamie McQueen und seine Ehefrau sprechen nur Englisch. Schüler aus der Klassenstufe 8 verfolgten mit großem Interesse, was der Kanadier berichtete. Sie erfuhren viel über seine Heimat und über das Leben eines Eishockeyspielers in Deutschland.

Nach der Fragestunde konnten sich die Schüler Autogramme holen und sich mit Jamie McQueen fotografieren lassen. Bei einem abschließenden Rundgang zeigten wir dem Spieler unsere Schule. Alle fanden das Treffen toll und hoffen auf weitere interessante Begegnungen mit den Eispiraten Crimmitschau.

Isabelle Köthe (Klasse 8c)

ETC1

ETC2

 

14.10.2014 Hochsprung mit Musik

Das spektakulärste Ergebnis dieses Wettkampfes schaffte Kevin Meyer (10b) mit 1,80 m. Hier sehen Sie unsere Besten:

Sieger 5 u 6

Die Sieger der Klassenstufe 5 / 6 von links: Elisa Weiß 6b; Angelina Kühn 6c; Nils Neumann 5b; Conrad Köhler 5a; Johann Massaneck 6c; Bastian Kliem 6c

Sieger 7 u 8

Die Sieger der Klassenstufe 7 / 8 von links: Talisa Schildbach 7b; Lisa Reimann 7c; Franz Höppel 8a; Dustin Weise 8a

Sieger 9 u 10

Die Sieger der Klassenstufe 9 / 10 von links: Kevin Meyer 10b; Jessica Arnold 9c; Tommy Krauße 9a

Ergebnisliste Hochsprung mit Musik

08.10.2014 Konzert des Polizeiorchesters Sachsen für die Klassenstufen 5 und 6

Für die fünften und sechsten Klassen der Neumarker Oberschule gab es am Mittwoch, 08. Oktober einmal Musikunterricht der etwas anderen Art.
Das Sächsische Polizeiorchester unter Leitung von Torsten Petzold, bestehend aus 36 Mitgliedern hatte zu einem Konzert ins Sport- und Vereinshaus eingeladen. Und da wurde von den Berufsmusikern einiges geboten.
Unter dem Motto „Chaos und Toleranz, im Miteinander geht alles besser“ wurden die verschiedenen Instrumente eines Orchesters vorgestellt. Schnell wurde allen Zuhörern klar, dass ein Orchester nur Musik machen kann, wenn alle an einem Strang ziehen. Ganz egal, wo die Instrumente herkommen, wie z.B. die Gitarre aus Spanien oder die Klanghölzer aus Lateinamerika, alles funktioniert nur im Miteinander. Knallig waren die Einlagen der Rockgitarre, fetzig wurde es auch, als die Schüler sich mit Klanginstrumenten beteiligen konnten und ein Schüler Dirigent sein durfte. Viele bekannte Melodien rissen die Schüler mit, ob nun Fluch der Karibik, die Titelmelodie von der Sendung mit der Maus oder Pippi Langstrumpf, die Schüler klatschten begeistert mit und forderten Zugabe. Die Kinder fanden es toll. Auch die ersten bis vierten Klassen der Grundschule und der Kindergarten waren zu einer Vorstellung und auch an die Senioren Neumarks wurde gedacht, für sie gab es einen Tag später ebenfalls ein Konzert.
Vielen Dank an die Musiker des Sächsischen Polizeiorchesters.

Andrea Zantke

Polizeiorchester

Polizeiorchester

Polizeiorchester

Polizeiorchester

 

29.09.2014 Altkleidersammlung

Insgesamt kamen wir auf einen Wert von 5914 kg Alttextilien. Sieger war die Klasse 7c mit 995 kg, gefolgt von der Klasse 6b mit 687 kg und Dritter wurde die Klasse 6a mit 633 kg.

Der Erlös kommt den Patenkindern in Lomé/Togo zu Gute und für die Klassenkasse bleibt bei den Rekordwerten auch noch etwas übrig.

 

16.06.2014 Klassen 8b und 8c beim Road Sense Verkehrstraining in Leipzig

Am Montag fuhren wir zur Mercedes-Benz Niederlassung nach Leipzig. Dort durchliefen wir das Programm des Road Sense Verkehrstrainings. Nach der Ankunft und der Begrüßung der Betreuer starteten wir mit dem praktischen Teil. Die Klasse wurde in 7 Gruppen aufgeteilt, zu der je ein Fahrlehrer gehörte. Auf dem Fahrübungsplatz durften dann alle selbst einmal Auto fahren. Einige fuhren im Slalom oder versuchten sich in einer Vollbremsung. Als dieser Teil beendet wurde, ging es weiter mit dem theoretischem Teil. Dort wurde uns erklärt, wie man sich als Mitfahrer verhalten sollte. Unter anderem wurde ein Überschlag mit dem Auto simuliert und die Rettung gezeigt. Außerdem ging es um das korrekte Verstauen von Ladung im Fahrzeug und die Wahrnehmung und Einschätzung von Risiken.

Die Klassen 8b und 8c bedanken sich für den erlebnisreichen Tag und empfehlen diese Veranstaltung weiter.

 

Mercedes Road Sense

Mercedes Road Sense

 

23.05.2014 Sommerfest der Oberschule Neumark

Unser Sommerfest war ein voller Erfolg! Viele Besucher strömten durch das Schulgelände und probierten die zahlreichen Attraktionen aus. Außerdem gab es unterhaltsame Vorführungen zu bestaunen. Groß und Klein nutzten rege die Möglichkeit sich den Schulkomplex, die Gemeinde Neumark und ihre Umgebung von weit oben anzusehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Sponsoren und fleißigen Helfern.

Sommerfest

Sommerfest

Sommerfest

Sommerfest

Sommerfest

 

13.05.2014 Autorin Babendererde zu Besuch

Dank der Unterstützung von Frau Steps und dem Förderverein Schloss Netzschkau besuchte die Autorin Antje Babendererde aus Thüringen die 9. Und 10. Klassen an der Neumarker Oberschule. Die Autorin las am 13. Mai aus ihren beiden Büchern „Julischatten“ und „Isegrim“ und begeisterte die Anwesenden. Im Anschluss konnten die Schüler Fragen stellen und Autogramme erhalten. Hier sind noch einige Eindrücke des Erlebnisses.

Autorin zu Gast

Autorin zu Gast

 

24.03.2014 Besuch des sächsischen Landtags in Dresden

Am 24. März diesen Jahres besuchte die Klasse 9a den sächsischen Landtag.

Landtag

Landtag 2

 

2014 Geschichtsolympiade der Oberschule Neumark

An unserer diesjährigen Geschichtsolympiade nahmen alle Schüler aus der Klassenstufe 7 teil. In jeder der drei Klassen ermittelten wir die besten Schüler:

Geschichtsolympiade

In der Klasse 7a gewannen Luisa Koblitz, Melanie Händel und Jesse Tschach. Den 2. Platz errreichte Johannes Schürer. Dritte wurden Erik Bittner und Julie Meyer.

 

In der Klasse 7b erreichte Lena Bauer den ersten Platz. Ihr folgten Eric Brunner und Giselle Burghardt mit dem zweiten Platz. Auf den dritten Platz kam Paul Lehmann.

 

Isabelle Köthe gewann in der Klasse 7c. Hermine Böttner belegte den zweiten Platz. Den dritten Platz teilten sich Lilli Wendler, Alina Schmidl, Annelie Hohmuth und Valentin Reichelt.

 

Wir gratulieren den Platzierten und wünschen allen viel Freude am Geschichtsuntericht.

 

18.03.2014 Sophie Linke gewinnt naturwissenschaftliche Olympiade

Wir gratulieren Sophie Linke aus der Klasse 9a ganz herzlich zum Sieg in der zweiten Stufe der naturwissenschaftlichen Olympiade auf der Ebene des Schulamtsbezirkes Zwickau. Sie ist damit die Beste in ihrer Alterstufe in Biologie, Chemie und Physik.

Herzlichen Glückwunsch!

2014.03.18

 

17.03.2014 Sprachgruppen besuchen den Leipziger Flughafen

Die Sprachgruppen Englisch und Russisch besuchten den Leipziger Flughafen. Hier einige Impressionen:

Flughafen 1

Flughafen 2

 

14.03.2014 Lesescouts besuchen die Leipziger Buchmesse

Am 14.03.2014 machten sich unsere Lesescouts auf den Weg nach Leipzig. Dort besuchten die Leipziger Buchmesse. Hier einige Bilder vom Ausflug:

Buch 1

Buch 2

Buch 3

 

04.03.2014 Fasching

Faschingszeit! Auch dieses Jahr feierten wir an unserer Schule Fasching. Viele Schülerinnen und Schüler verkleideten sich, tanzten zur Musik und bestaunten die zahlreichen Kostüme. Hier sind einige Bilder:

Fasching 1

Fasching 2

Fasching 3

Fasching 4

 

11.02.2014 Schulmeisterschaft im Volleyball

Am 11.2.2014 fanden unsere diesjährigen Schulmeisterschaften im Volleyball statt. Teilnehmer waren traditionell die Teams der Klassen 8-10.
Zu Beginn wurde eine Ausscheidungsrunde in der Klassenstufe 8 gespielt, um die letzten 2 Teilnehmer zu ermitteln. Das waren die Mannschaften der Kl. 8b und 8c.
Die Vorrundenspiele in 2 Staffeln zu je 3 Teams wurden nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ absolviert. Dabei setzten sich erwartungsgemäß die beiden 10. Klassen durch. Überraschenderweise belegten die 8. Klassen den 2. Platz in ihrer Gruppe.
Die Platzierungsspiele gingen im Gegensatz zu den Zeitspielen in der Vorrunde über 2 Gewinnsätze. Absoluter Höhepunkt war hierbei das Endspiel 10a-10b. An Dramatik kaum zu überbieten, setzte sich am Ende die Kl.10b durch und wurde Schulmeister.

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und Platzierten!

10b

Siegermannschaft (10b)

 

10a

2. Platz (10a)

 

8b

3. Platz (8b)

 

08.02.2014 Tag der offenen Tür

Der Aufwand zur Vorbereitung und Durchführung des Tages der offenen Tür hat sich gelohnt. Wir hatten viele "große" und "kleine" Besucher bei uns im Haus zu Gast. Und natürlich konnten wir wieder viele frühere Absolventen begrüßen, die sich einfach einmal die renovierte und erweiterte Schule in neu gestaltetem Umfeld ansehen wollten.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit viel Engagement zum Gelingen dieser Präsentation unserer Schule beigetragen haben: den Eltern, unseren Schülerinnen und Schülern und dem Lehrerkollegium.

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

Tag der offenen Tuer

 

07.02.2014 Austauschprojekt mit Schülern aus Sibirien

Wir freuen uns auch dieses Jahr über eine Gastschülerin aus dem sibirischen Irkutsk. Im Rahmen eines Austauschprojektes wird sie uns für 3 Monate im Schulalltag begleiten. So bietet sich unseren Schülern die Möglichkeit, die russische Sprache und Kultur ein Stück weit hautnah zu erleben. Zum morgigen "Tag der offenen Tür" wird das Projekt ausführlich vorgestellt - Interessierte sind herzlich willkommen. [weiter zum Presseartikel]

 

16.01.2014 Podestplätze beim Planspiel Börse

Wie jedes Jahr beteiligten sich die älteren Klassen am Planspiel Börse der Sparkasse Vogtland. Unter 69 Teams belegten Max Strümkes (9b) und Robin Wolf (9b) den 2. Platz. Die Mannschaft Bruno Bauer, Markus Bergner und Tom Dörner (alle 10a) kam auf Platz 3. [zum Presseartikel hier klicken]

Planspiel Börse

Die Übergabe der Urkunden und der Preise erfolgte in der Neumarker Filiale der Sparkasse Vogtland (von links: Robin, Tom, Bruno, Markus und Max).

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

18.12.2013 Dankeschön-Veranstaltung

1

2

3

4

5

Die Chor- und Theatergruppe unserer Schule hatte viele Auftritte in der Vorweihnachtszeit. Den Abschluss bildete eine exklusive Veranstaltung für die Familienangehörigen der Akteure sowie die Honorarkräfte der Ganztagsangebote. Nach dem knapp einstüdigen abwechslungsreichen Programm saßen alle gemütlich bei Kaffee und Weihnachtsgebäck zusammen.

 

15.12.2013 Weihnachtsmarkt Neumark

Weihnachtsmarkt 1

Weihnachtsmarkt 2

Weihnachtsmarkt 3

Weihnachtsmarkt 4

Weihnachtsmarkt 5

Einige Impressionen vom Auftritt unserer Chor- und Theatergruppe unter der Leitung der Kolleginnen M. Servé und J. Syffus.

 

12.12.2013 Arbeitsgemeinschaft Kochen und Backen

Backen und Kochen

Selbst Jungs sind in unserer Arbeitsgemeinschaft Kochen und Backen begeistert bei der Sache. Hier ein Schnappschuss mit der Leiterin Frau Lehmann.

 

12.12.2013 Weihnachten in der Schule

Weihnacht 1

Weihnacht 2

Weihnacht 3

Immer nur lernen ist langweilig! Weihnachten gehört auch in die Schule. Hier sind zwei Beispiele aus den vielfältigen Aktivitäten in der Vorweihnachtszeit.

 

 

18.11.2013 Togoprojekt

Weiterleitung zur Internetseite des Projektes

Übergabe der neuen Patenschaftsurkunden für die Klassen 5 und 6

Togo 1

Togo 2

Togo 3

 

Oktober 2013 Arbeitsgemeinschaft Blumengestaltung

Blumen AG 1

Blumen AG 2

Auch im neuen Schuljahr freuen wir uns über die Gestaltung und Dekoration des Schulhauses durch die AG Blumengestaltung (Leitung: Carolin Thieroff). Hier sehen Sie Schülerinnen der AG und ihre neuesten Kreationen.

 

23.09.2013 Sammelaktion

Die Altkleidersammlung mit der Firma Meisner & Forbrig, über die viele Klassen auch das Schulgeld für die Patenkinder in Lomé / Togo erwirtschaften, brachte insgesamt 1400,79 € ein. Erfolgreichste Klasse war die 8b mit 311,97 €.

 

17.09.2013 Tommy Leidereiter Bezirksmeister

Judoka

"Heinsdorf stolz: Drei im Finale

Über ein großartiges Abschneiden bei den Bezirksmeisterschaften der Altersklasse unter 13 Jahre, die am Samstag in Chemnitz ausgetragen wurden, freuen sich die Judoka der Spvgg Heinsdorfergrund. Alle drei Starter des Vereines schafften es bis ins Finale. Tommy Leidereiter (Mitte) holte mit zwei gewonnenen Kämpfen souverän den Titel in der Gewichtsklasse über 60 Kilogramm. Charice Heimrath (rechts) belegte den ersten Platz in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm. In der Klasse bis 33 Kilogramm kämpfte sich Julia Kaiser (links) bis ins Finale." [weiterlesen]

zitiert aus der Freien Presse vom 17.09.2013

 

12.07.2013 Lehrerinnen besuchen Partnerschule in Togo

 

Togo Klasse Tanz

 

Togo Lehrer

Am 12.07.2013 starteten die Kolleginnen R. Limmer und M. Servé ihren Besuch bei unserer Patenschule, der Sylvia Modern Academy, in Lomé / Togo. Anlass der Reise waren die Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen des Schulneubaus. Neben den Festlichkeiten bot sich ihnen reichlich Gelegenheit zum Kontakt mit unseren Patenkindern und deren Familien.

 

 

April 2013 - Frühling

Frühling

Auch im Schulhaus zieht langsam der Frühling ein. Wir sehen eine Kreation der AG Blumengestaltung. 20 Jungen und Mädchen lassen hier im Rahmen der GTA unter fachkundiger Anleitung von Frau Carolin Thieroff ihrer Kreativität freien Lauf.

 

 

11.04.2013 Exkursion der Klassen 9a und 9b in den Landtag

Landtagsbesuch 9a und 9b

Im Rahmen des Gemeinschaftskundeunterrichts besuchten die beiden neunten Klassen am 11.4.13 den Sächsischen Landtag. Im Unterricht wurden die Grundlagen gelegt, so dass die Schüler bereits im Vorfeld über wesentliche politische Abläufe im Landtag Kenntnisse besaßen.
Ein Student der TU Dresden (Politikwissenschaften) führte unsere Schüler durch den Landtag und vermittelte altersgemäß Informationen. Besonders imposant war das Herzstück des Landtags, der Plenarsaal. Nach 1,5 Stunden ging der interessante Rundgang zu Ende. Erwähnenswert an dieser Stelle, dass wir das Glück hatten, unseren Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich zu sehen. Dieser weilte zu einer Fraktionssitzung der CDU im Landtag.

Abschließend möchte ich nicht versäumen, allen Schülern unserer Mittelschule für ihre Aufmerksamkeit und Disziplin zu danken.

H. Gürth
(FL Gk/Re)

 

27.03.2013 Unsere Sekretärin geht in den Ruhestand

Sekretärin

Nach einem erfüllten Arbeitsleben verabschiedete auch der Schülerrat unsere langjährige Sekretärin Frau Bobka. Wir wünschen Ihr weiterhin Gesundheit, Glück und viel Freude im Ruhestand!

 

14.03.2013 Mathematik-Olympiade 2.Stufe

Zu diesem Wettkampf treffen sich die besten Mathematiker der Klassenstufen 5 bis 8 im Bereich der Bildungsagentur Zwickau. 5 Schüler unserer Schule erreichten diese nächste Wettkampfebene. Wir gratulieren schon jetzt zur Teilnahme und wünschen alles Gute!

2013.03.14

Unsere Hoffnungsträger sind (von links): Raphael Linke, Richard Möckel (Klassenstufe 5), Erik Bittner, André Wehrle (Klassenstufe 6) und Justin Fischer (Klassenstufe 7).

 

23.02.2013 Tag der offenen Tür

Großer Andrang herrschte bei unserem Tag der offenen Tür. Besuchermagnet Nummer 1 war natürlich die Möglichkeit, die erweiterte, vollständig sanierte Schule in Augenschein zu nehmen. Das Aufeinandertreffen der Band Andromeda (1970 als Schulband gegründet und immer noch aktiv) mit der neu formierten Schulband fand ebenfalls viele interessierte Zuschauer. Außerdem gab es zahlreiche Informationen über Mittelschule an sich, die Unterrichtsfächer und Neumarker Errungenschaften wie zum Beispiel die beiden Stehpultzimmer.

Allen engagierten Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön!

31.01.2013 Schulmeisterschaften im Volleyball

Am Donnerstag fanden an unserer Mittelschule die diesjährigen Schulmeisterschaften im Volleyball der Klassen 8-10 statt. Die Vorrundenpartien wurden als Zeitspiele über 12min absolviert. In der sich anschließenden Endrunde ermittelten wir in 3 Spielen über 2 Gewinnsätze die Sieger und Platzierten. Alle Spiele waren geprägt von großer Einsatzbereitschaft und sportlicher Fairness.

Den Höhepunkt der Schulmeisterschaft bildete das Finale zwischen der Kasse 10a und 10b. Nachdem der erste Satz an die 10b gegangen war, entschied den zweiten Satz das Team der Klasse 10a für sich. Nun musste die Entscheidung im Tiebreak fallen. Auch hier war das Match völlig ausgeglichen. Das glücklichere Ende hatte mit 15:13 die Klasse 10a.

Herzlichen Glückwunsch den Siegern und Platzierten!

Volleyball 2

Die Sieger aus Klasse 10a (jeweils von links): Steffi Schwarz, Christiane Fester, Michelle Seifert, Ludwig Lemke, Robin Gaethke, Dominik Zähringer, Eric Einhorn, Alexander Günther

 

Volleyball 1

Der 2. Platz ging an die Klasse 10b.

 

Volleyball 3

Den 3. Platz belegte die Klasse 9b.

 

28.01.2013 Schulmeisterschaften im Floorball

Am Montag, 28.01.2013, fanden unsere diesjährigen Schulmeisterschaften im Floorball der Klassen 5/6 statt. Zuerst absolvierten alle die 6 Vorrundenspiele über 12 min. In der sich anschließenden Endrunde wurden in 3 Spielen über eine Spielzeit von 2x10 min die Sieger und Platzierten ermittelt. Ein großes Lob gab es von den Sportlehrern für die Fairness und die Einsatzbereitschaft bis zum Abpfiff der Spiele.

Die Klasse 6c siegte auch dieses Jahr und konnte somit ihren Titel verteidigen. Den zweiten Platz belegte die 5a. Dritter wurde die Klasse 6b.

Herzlichen Glückwunsch!

Floorball 1

Floorball 2

Floorball

 

6./7.12.2012 Chorlager zur Vorbereitung des Weihnachtsprogramms

Aufführung1

Aufführung2

Der Chor der Mittelschule Neumark ist um die Weihnachtszeit besonders gefragt. Auch in diesem Jahr erfreuten sich die Zuschauer von jung (Weihnachtsmarkt) bis alt (Pflegeheime) an dieser abwechslungsreichen Aufführung. So etwas geht nicht ohne intensive Vorbereitung! Den Höhepunkt bildete das Chorlager in der Jugendherberge "Schönsicht" in Netzschkau. Dort gab es viel Spaß und den letzten Schliff.

29.11.2012 Vorlesewettbewerb der Klassen 5 und 6

Viel Spannung und Herzklopfen gab es beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der besten Leser aus den Klassen 5 und 6. Auf dem Gruppenbild sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Büchern.

Vorlesewettbewerb

 

Sieger 5

Die Siegerin in der 5. Klasse ist Leonie Illgen aus der 5b (Terence Blacker "Zauberhafte Miss Wiss") Den 2. Platz errang Jaro Stübe aus der 5c (Jeff Kinney "Gregs Tagebuch"), Platz 3 ging an Judith Brunner aus der 5c (Erin Hunter "Warrior Cats").

 

Sieger 6

In der Klasse 6 ging es um mehr, da die Siegerin unsere Schule in der nächsten Stufe des Vorlesewettbewerbs vertreten wird. 2013 geht für uns Melanie Händel aus der 6a an den Start. Sie siegte auf der Schulebene mit Ion Ogilvys "Miesel und die Gruselgrotte". Platz 2 belegt Niclas Schumann (6b). Er las aus Susanne Picards "Das Haus Anubis". Dritte wurde Lilli Wendler (6c) mit Cornelia Funkes "Hinter verzauberten Fenstern". Die Entscheidung fiel sehr knapp aus, weil jeweils nur 1 Punkt Unterschied zwischen den Plätzen war.

 

20.11.2012 Musical-Besuch "Hinterm Horizont" in Berlin

Ausflug Berlin

Zum wiederholten Mal fand für Schüler, Lehrer und Eltern eine Musicalfahrt mit dem Busunternehmen Wehrle statt. An diesem Dienstag fuhren 60 Personen nach Berlin, um sich eine Vorstellung "Hinterm Horizont" im Theater am Potsdamer Platz anzusehen. Für alle Teilnehmer war es ein unvergessliches Erlebnis.

 

10. bis 15.10.2012 Schulmeisterschaften im Hochsprung

Noch vor den Herbstferien ermittelten die SchülerInnen die Besten im Hochsprung. Die Klassenstufe 9 konnte nicht teilnehmen, da sie im Betriebspraktikum war.

Mädchen 5

Bei den Mädchen der Klassenstufe 5 siegte Yasmin Oeser mit 1,10m, gefolgt von Sabrina Zenner und Kristina Wetzel (alle gleiche Höhe und alle aus der Klasse 5a).

 

Mädchen 6

Bei den Mädchen der Klassenstufe 6 gewann Sophie Brüßeler (6c) mit 1,25m. Den 2. PLatz erreichte Lysann Klug (6a) mit 1,20m. Den 3. Platz teilen sich Alina Schmidt (6a) und Anna-Sophie Gebhardt (6c) m mit jeweils 1,10m.

 

Mädchen 7 / 8

Gewinnerin bei den Mädchen der Klassenstufen 7 und 8 ist Ann-Kathrin Schubert (7b) mit einer Sprunghöhe von 1,30m, gefolgt von Jessica Arnold (7c) mit 1,25m. Den 3. Platz erreichte Lara Kirmse (7a) mit 1,20m.

 

Mädchen 10

In der Klassenstufe 10 der Mädchen siegte Danielle Dörfelt (10a) mit 1,23m. Den 2. Platz und den 3. Platz belegten Christiane Fester (10a) und Michelle Seifert (10a) mit einer Höhe von je 1,20m.

 

Jungen 5

Bei den Jungen der Klassenstufe 5 gewann Cedric Borrmann (5b) mit 1,15m, gefolgt von Tom Wagner (5a) mit 1,10m und Jaro Stüwe (5c) mit 1,10m.

 

Jungen 6

In der Klassenstufe 6 der Jungen belegte Michael Brockmann (6b) mit 1,20m den 1. Platz. Zweiter wurde Marcel Hofman (6a) mit einer Höhe von 1,20m. Den 3. Platz erreichten Franz Höppel und Wah Git Li mit jeweils 1,15m (beide 6a).

 

Jungen 7 / 8

Sieger in den Klassenstufen 7 und 8 der Jungen ist Kevin Meyer (8b) mit 1,55m. Den 2. Platz erreichte Christopher Böhm (7b) mit 1,45m. Dritter wurde Eric Wagner (8a) mit einer Höhe von 1,45m.

 

Jungen 10

In der Klassenstufe 10 wurde Robby Schlitter (10b) mit 1,59m der Sieger, gefolgt von Philip Müller (10a) mit 1,56m. Den 3. Platz erreichte Franz Hofmann (10a) mit 1,47m.